KinderSonntag im Tierheim: Zirkus, Zoo und Elfenbein – Elefanten brauchen Hilfe!

Noch immer werden in deutschen Zirkussen Elefanten missbraucht.4. August 2018

Die friedlichen Pflanzenesser mit dem ausgeprägten Familiensinn leben in Afrika und in Asien. Doch wie lange noch? Elefanten sind vom Aussterben bedroht!

Eigentlich mag sie jeder – Elefanten. Besondere Kennzeichen: Sie sind grau, groß, haben mächtige Ohren und ihr Rüssel ist ein wahres Wunderwerk, mit dem sie greifen, riechen, saugen, duschen und kommunizieren. Und sie haben lange Stoßzähne. Leider, muss man sagen! Denn Wilderer töten Elefanten brutal, um die Stoßzähne abzusägen und dann teuer ins Ausland zu verkaufen. Der grausame Handel mit dem sogenannten Elfenbein ist inzwischen in ganz vielen Ländern verboten, trotzdem geht er illegal weiter und damit das große Elefantensterben. Deshalb versuchen Ranger in Naturreservaten die Elefanten vor Wilderern zu beschützen. Kauft auf jeden Fall nie Produkte oder Urlaubssouvenirs aus Elfenbein!
Ein weiteres Problem für die Elefanten: die Einengung ihres Lebensraumes. Durch die Ausbreitung der Wüsten und das Abholzen von Wäldern haben die Elefanten inzwischen viel zu wenig Platz zur Nahrungs- und Wassersuche und damit zum Überleben.

Elefanten werden weltweit auch in Zoos gehalten. Dort erhalten sie zwar genug zu essen, aber sie können ihren Bewegungsdrang und Herdentrieb nicht ausleben. Das ist traurig! Noch viel trauriger ist das Leben von Elefanten, die in Zirkusbetrieben leben und dort für Zirkusnummern benutzt werden. Die armen Tiere müssen lange, langweilige Reisen ertragen, vor ihren Auftritten stehen sie stundenlang angekettet in kleinen Gehegen, bevor sie in der lauten Manege alberne Kunststücke vorführen müssen. Häufig haben Zirkuselefanten daher Verhaltensstörungen. Wildtiere wie Elefanten gehören einfach nicht in den Zirkus! Besuche daher bitte keine Zirkusse, wo Wildtiere auftreten müssen. Informiert auch Freunde über Euer Wissen.

Und vielleicht mögt Ihr auch gemeinsam mit anderen Tierschützern gegen Zirkusse, die Wildtiere bei sich auftreten lassen, protestieren? Der Circus Krone wird bei uns in Hamburg vom 28. September bis 25. Oktober 2018 auf dem Heiligengeistfeld mit Elefanten, Löwen, Zebras und einem Nashorn Station machen.
Macht mit und seid dabei für die Tiere – Informationen zu den Protestterminen findet Ihr bald hier auf der Internetseite des Hamburger Tierschutzvereins.

Und Informationen über unseren KinderSonntag findet Ihr hier.