Kleine und Große lauschten gespannt beim KinderSonntag zum Thema Hunde

Etwa 10 Millionen Hunde leben in Deutschland, davon aktuell 147 in unserem Tierheim. Grund genug für einen KinderSonntag zum Thema „Hund“. Am vergangenen Sonntag war es unter dem Motto "Who let the dogs out?" soweit: 20 kleine Tierschützerinnen und Tierschützer samt Eltern erfuhren alles von Hundehaltung über Hunde-Kommunikation bis hin zu Qualzuchten. Die gelernten Hunderegeln setzten sie beim Kontakt mit Hündin Ännie gleich um.

Wie sollte ein Hund gehalten werden und wie kann man einen Hund beschäftigen waren die ersten Fragen, deren Antworten gemeinsam erarbeitet wurden. Das Hundepflege wichtig ist, leuchtete den Kindern ein – dass ein Hund zwar Beeren, aber auf keinen Fall Schokolade essen darf, sorgte für Staunen.

Zuerst dienten Stoffhunde als Anschauungsobjekte ...

Auch die Qualzuchten waren Thema: Die Kinder erfuhren, welche Einschränkungen diese Hunde haben und zum Beispiel aufgrund platter Nasen schlecht atmen und mit anderen Hunden kaum kommunizieren können. Der Tierschutz-Nachwuchs lernte, wie Hunde normalerweise untereinander kommunizieren (über Laute und Körpersprache) – und dass wir Menschen die Hundesprache lernen müssen, um Verhalten und Wohlbefinden des Hundes einschätzen zu können.

... dann kam Hündin Ännie zu Besuch und alle genossen die Streichelrunde.

Die Regeln, wie man sich gegenüber einem Hund verhalten sollte – zum Beispiel nicht weglaufen, niemals raufende Hunde trennen, jegliche Bedrohung für den Hund vermeiden, nicht rumschreien, immer erst fragen, ob man einen Hund streicheln darf usw. – konnten die Kinder gleich in die Praxis umsetzten: Ännie, Bürohund in unserer Tierschutzberatung, besuchte die Kinder und konnte viele streichelnde Hände genießen.

Angesichts von Ännies Größe ergaben sich Fragen, die man sich vor der Anschaffung eines Hundes stellen sollte: Was kostet ein Hund, was kostet sein Unterhalt, wieviel Zeit und Platz braucht er, was kann ich dem Tier an Aktivitäten bieten.

Zum Abschluss des Kindersonntags bastelten die Kinder noch bunte Moosgummi-Hunde, die sie als Erinnerung mitnehmen durften.

Wir danken Groß, Klein und Hündin Ännie für den Besuch - und freuen uns auf Euch beim nächsten KinderSonntag!