Ein großer Tag für die Männer-Clique: Unsere Junggesellen ziehen um

Zum neunten Mal nun hat der Hamburger Tierschutzverein von 1841 e.V. (HTV) erfolgreich mit Rettet das Huhn e.V. (RdH) zusammengearbeitet: Etwa 800 Hennen konnten von unserem langjährigen Kooperationspartner aus einer Freilandhaltung in Niedersachsen gerettet werden. Dort mussten die Tiere ihr 77.119 Legehennen hat Rettet das Huhn e.V. bisher vor der Entsorgung bewahrt.77.119 Legehennen hat Rettet das Huhn e.V. bisher vor der Entsorgung bewahrt.entbehrungsreiches Dasein fristen und der frühe Tod stand ihnen bevor – nun dürfen sie wohlverdient in ein sorgenfreies Leben starten.

RdH kümmert sich um die Rettung von Hennen, die in Legebetrieben ausgebeutet wurden und aufgrund ihrer Mauser und der damit verbundenen Legepause mit etwa einem Jahr für die Betriebe nicht mehr rentabel sind. Für diese Tiere ist der Tod vorgesehen – je nach Rasse und Zustand passiert dies bereits nach etwa einem Zehntel ihrer natürlichen Lebenserwartung.
Bereits in der Vergangenheit nahmen wir gerettete Hennen von RdH auf, päppelten sie auf und vermittelten sie anschließend an Menschen, die ihnen ein schönes Leben schenken. Dieses Mal waren unsere Kapazitäten jedoch nicht gefragt, denn Rettet das Huhn hatte bereits Plätze für alle der 800 Hennen – 35 von ihnen blieben sogar in Hamburg. Der Rest der Schar zog nach Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Bremen und Nordrhein Westphalen.

Das Besondere bei dieser Rettung war, dass Rettet das Huhn nicht nur mit ihren Hennen wieder bei uns vor der Türe Halt machte und die Übergaben an die neuen Halter*innen stattfanden: Auch unseren Junggesellen verhalfen sie zu artgemäßen Domizilen. Vier unserer Seidenhähne wurden von RdH mitgenommen und haben nun liebevolle Zuhause und eine ganz eigene Hühnerschar in Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen. Nun wartet noch der stolze Alexander bei uns auf seine Mädels.

800 Hennen wurden dieses Mal gerettet und haben artgemäße Zuhause geschenkt bekommen..800 Hennen wurden dieses Mal gerettet und haben artgemäße Zuhause geschenkt bekommen..Unsere prachtvollen Junggesellen fanden ebenfalls neue Domizile - nur noch die coole Socke Alexander wartet bei uns auf sein neues Leben.Unsere prachtvollen Junggesellen fanden ebenfalls neue Domizile - nur noch die coole Socke Alexander wartet bei uns auf sein neues Leben.

Wenn Sie ihn aufnehmen wollen und ihm ein dem Hühnernaturell entsprechendes lebenslanges Zuhause bieten können, melden Sie sich gerne telefonisch während der Öffnungszeiten bei unserer Tierschutzberatung unter der 040 211106-12. Bitte beachten Sie auch unsere aktuellen Vermittlungshinweise.

Seit 2007 hat „Rettet das Huhn“ deutschlandweit mehr als 77.000 Legehennen vermittelt. Der HTV unterstützt diese lebensrettende Arbeit sehr gerne und freut sich, auch diesen Tieren dabei zu helfen, der weiteren Ausbeutung zu entgehen. Mit unserem Arche-Noah Tier des Jahres 2015, Henne Henriette, widmeten wir diesen geschundenen Opfern der Massentierhaltung besondere Aufmerksamkeit. Wenn Sie den HTV als sicheren Hafen für alle Tiere unterstützen wollen, können Sie dies gerne durch den Erwerb Ihrer Henne Henriette tun.