Tierschutzberatung

So agiert das Veterinäramt Mitte bei illegalem Tierhandel

Diese Katzenwelpen wurden über Ebay-Kleinanzeigen angeboten.6. Februar 2019

Genauso penibel wie das Veterinäramt Mitte zurzeit in unserem Tierheim nach angeblichen Missständen forscht, würden wir uns das Vorgehen der dortigen Amtsveterinärinnen wünschen, wenn es um die Kontrolle des illegalen gewerblichen Handels mit Tieren und um Tierschutzverstöße geht. Stattdessen sieht eine Amtsveterinärin aus dem Bezirk Mitte einfach zu, wenn der rechtswidrige Tierhandel floriert – wie in einem Fall aus dem vergangenen Jahr. Ein Beispiel aus der Vollzugspraxis des Veterinäramtes Mitte:  

Weiterlesen

Fahndung: Zum Sterben ausgesetzt

Diese Katze wurde vor einer Tierarztpraxis ausgesetzt - sie litt unter großen Schmerzen.24. Januar 2019

Zwei grausame Fälle von Tierquälerei erschüttern den Hamburger Tierschutzverein (HTV). Skrupellos wurde eine totkranke Katze in eine Tasche gesperrt und in der Kälte ausgesetzt. Ein Hund mit einem Tumor wurde offenbar zum Sterben in einem Park zurückgelassen.

Weiterlesen

Abgemagerte Hündin ausgesetzt: HTV ermittelt Halterin!

Kommt im Tierheim Süderstraße wieder zu Kräften: Kira17. Januar 2019

Der Hamburger Tierschutzverein (HTV) konnte die schwere Tierquälerei an der Boxermischlings-Hündin Kira aufklären. Das etwa sechsjährige Tier war nachts in eisiger Kälte vor unserem Tierheim ausgesetzt worden – es wog nur noch 18,3 Kilo statt der üblichen 25 Kilo. Nach Hinweisen aus der Bevölkerung konnten wir nun die Halterin in Harburg ermitteln. Gegenüber dem HTV gab die junge Frau das Aussetzen der Hündin zu.

Weiterlesen

Abgemagerter Boxermischling ausgesetzt! HTV bittet dringend um Hinweise

Kira wurde vor dem Tierheim ausgesetzt, konnte vor vier Wochen kaum noch laufen.11. Januar 2019

Der Hamburger Tierschutzverein (HTV) bittet die Hamburgerinnen und Hamburger um Mithilfe bei der Aufklärung einer besonders schweren Tierquälerei. Die etwa sechsjährige Boxermischlings-Hündin Kira wurde stark abgemagert ausgesetzt. Das Tier wog nur noch 18,3 Kilo – normalerweise hätte die Hündin rund 25 Kilo wiegen müssen. Der HTV hat Strafanzeige erstattet. Für Hinweise, die zur Ermittlung des Halters oder der Halterin führen, hat der HTV eine Belohnung von 500 Euro ausgesetzt.

Weiterlesen

Tierschutz-Krimi um diese sechs Welpen

Die sechs Welpen haben die mehrtägige Trennung von ihrer Mutter gut überstanden.13. August 2018

Es beginnt alles mit einer Hündin, die alleine über die Autobahn 252 zwischen Veddel und Wilhelmsburg läuft. Das Tier ist in einem schlimmen Zustand, völlig ausgemergelt, alle Rippen sind zu sehen. Sie kommt ins Tierheim des Hamburger Tierschutzvereins. Und sofort ist klar, dass die Hündin Babys haben muss, die bis jetzt gesäugt wurden. Sind sie nun in großer Gefahr? Wo sollen wir die Kleinen suchen? Sind sie überhaupt noch am Leben? Antworten kann nur ein aufwändiger Tierschutzeinsatz bringen, bei dem die Tierschutzberatung des HTV durch eine Mitarbeiterin des Hundekontrolldienstes vorbildliche Unterstützung erhält.

Weiterlesen

Hündin mit riesigem Tumor ausgesetzt – HTV ermittelt Halterin

Musste über Monate leiden: Die Hündin wurde mit einem riesigen Tumor auf der Veddel ausgesetzt.6. August 2018

Der Hamburger Tierschutzverein (HTV) konnte den besonders grausamer Fall von Tierquälerei auf der Veddel aufklären: In einem Gebüsch an der Straße Am Gleise 1-3 war eine Mischlingshündin mit einem kindskopfgroßen, bereits aufgeplatzten Tumor an der Bauchseite ausgesetzt worden. Nach Hinweisen aus der Bevölkerung konnten wir die Halterin ermitteln. Gegenüber dem HTV gab die Frau zu, für die schwere Vernachlässigung der Hündin verantwortlich zu sein und die Aussetzung begrüßt zu haben.

Weiterlesen

Wer kann Hinweise geben? Hündin mit Tumor zum Sterben ausgesetzt

Einfach entsorgt wie Müll: Die braun-schwarz gestromte Hündin wurde ausgesetzt.26. Juli 2018, Update

Ein besonders grausamer Fall von Tierquälerei beschäftigt den Hamburger Tierschutzverein (HTV): In einem Gebüsch an der Straße Am Gleise 1-3 auf der Veddel wurde eine Mischlingshündin ausgesetzt, die einen kindskopfgroßen, bereits aufgeplatzten Tumor an der Bauchseite hatte. Das schwerstkranke Tier, das über Monate unter starken Schmerzen gelitten haben muss, wurde vom Hamburger Tierschutzverein aufgenommen. Der HTV hat Strafanzeige erstattet und die Hamburgerinnen und Hamburger um Mithilfe gebeten. Inzwischen sind zahlreiche Hinweise bei uns eingegangen. Zudem stehen wir in engem Kontakt mit der Polizei.

Weiterlesen

Stumpi, Brösel und Mücke geht es gut – Tierschutzberatung hofft auf hilfreiche Hinweise

Brösel hat wie auch seine beiden Geschwister in den vergangenen Wochen gut zugenommen.22. Juni 2018

Die drei Mischlingswelpen, die Ende Mai am Stephansplatz/Esplanade auf einem Grünstreifen aufgefunden wurden, entwickeln sich prächtig. Dank der liebevollen Pflege und Fürsorge unserer Tierpflegerinnen haben alle bereits die Ein-Kilo-Marke überschritten. Hilfreiche Hinweise, wer die Tiere am 25. Mai 2018 ausgesetzt hat, sind jedoch leider bislang nicht bei unserer Tierschutzberatung eingegangen.

Weiterlesen

Katze mit Tumoren im Gesicht gefunden – HTV bittet um Hinweise zum Halter

Katze Salvina geht es nach der Operation gut - jetzt braucht der HTV Hinweise zum Täter.Pressemitteilung vom 20. Juni 2018

In einem Waldstück in Hamburg-Harburg wurde eine Katze, die massive Tumorbildungen am Kopf hatte, gefunden. Das schwerkranke Tier wurde ins Tierheim des Hamburger Tierschutzvereins (HTV) gebracht und dort operiert. Der HTV hat Strafanzeige erstattet und bittet die Hamburgerinnen und Hamburger um Mithilfe. Für Hinweise, die zur Ermittlung des Halters führen, hat der Tierschutzverein eine Belohnung von 500 Euro ausgesetzt.

Weiterlesen

Fahndungsaufruf: Eine Woche alte Hundewelpen ausgesetzt

Diese drei sehr jungen Welpen wurden am Stephansplatz ausgesetzt.14. Juni 2018

Am Freitag, dem 25.05.2018, wurden drei Hundewelpen am Stephansplatz/Esplanade auf einem Grünstreifen aufgefunden. Die Finderin brachte die höchstens eine Woche alten Hunde zur Polizei. Unsere Tierrettung holte die hilflosen Tiere umgehend in unsere Obhut.

Weiterlesen