Tierschutzberatung

Täglich ist die HTV-Tierschutzberatung (TSB) mit Tierschutzdelikten konfrontiert. Ein sehr harter Job, aber auch eine so wichtige Aufgabe für die Tiere. An dieser Stelle schildern wir einige aktuelle Fälle und berichten Ihnen, was unsere Tierschutzberater bewirken.

Wenn Sie ein Tierschutzdelikt melden wollen, wenn wenden Sie sich bitte an diesen Kontakt.

Messie-Haus: So geht es den 16 Opfern

Mika ist bei uns in Sicherheit.Mika ist bei uns in Sicherheit.Mithilfe unserer Tierschutzberatung wurden 13 Hunde und drei Katzen aus einem völlig verdreckten und vermüllten Einfamilienhaus in Farmsen-Berne gerettet. Zwei unserer Tierpfleger und ein HTV-Tierrettungsfahrer waren vor Ort, um die Schützlinge in unsere sichere Obhut zu bringen, wo sie sich derzeit gut erholen.

Weiterlesen

HTV-Tierschutzberatung findet Halterin von stark vernachlässigter Hündin

Hope kam völlig verfilzt, abgemagert und geschwächt ins Tierheim Süderstraße. Trotz größter Bemühungen kam für die tapfere Hündin leider jede Hilfe zu spät.Hope kam völlig verfilzt, abgemagert und geschwächt ins Tierheim Süderstraße. Trotz größter Bemühungen kam für die tapfere Hündin leider jede Hilfe zu spät.Pressemitteilung

Unter unzähligen traurigen und tierquälerischen Aussetzungen beschäftigt ein grausamer Fall den Hamburger Tierschutzverein von 1841 e. V. (HTV) aktuell besonders. Hündin Hope – angeblich lag sie in Lokstedt hilflos am Wegesrand – befand sich in einem dramatischen gesundheitlichen Zustand, als sie am 23. Juni 2020 im Tierheim Süderstraße aufgenommen wurde. Wenige Tage später musste Hope („Hoffnung“) leider trotz aller medizinischen Kraftanstrengungen von ihrem massiven Leid erlöst werden. Die HTV-Tierschutzberatung ermittelte seither unermüdlich in alle Richtungen und hat nun Hopes Halterin enttarnt, die sich als ihre Finderin ausgab.

Weiterlesen

Welpenhandel erreicht in Corona-Zeit schockierende Ausmaße

Der kleine Enno wurde rechtzeitig aus den Fängen eines Welpenhändlers befreit.Der kleine Enno wurde rechtzeitig aus den Fängen eines Welpenhändlers befreit.HTV nimmt gerettete Tiere auf; Pressemitteilung

Es ist einer der größten Erfolge bei der Zerschlagung eines Welpenhändlerrings in Hamburg: Gleich elf Mischlinge im Alter von erst ca. sechs Wochen wurden aus den Händen eines skrupellosen Verkäufers befreit. Ihre Rettung durch den behördlichen Hundekontrolldienst und den Hamburger Tierschutzverein von 1841 e.V. (HTV) kam gerade noch rechtzeitig, denn alle Welpen mussten sofort tierärztlich behandelt werden. Drei Hundekindern ging es auffallend schlecht, eines von ihnen befindet sich derzeit noch in einer externen Klinik.

Weiterlesen

Ausgesetzte Osterkaninchen: Tierschutzberatung ermittelt Halter

Maria hat überlebt und sich bei uns im Tierheim gut erholen können. Die Gerettete sucht nun ein verantwortungsvolles Zuhause.Maria hat überlebt und sich bei uns im Tierheim gut erholen können. Die Gerettete sucht nun ein verantwortungsvolles Zuhause.Pressemitteilung

Die Tierschutzberatung des Hamburger Tierschutzverein von 1841 e.V. (HTV) hat den mutmaßlichen Halter der Osterkaninchen gefunden. Die Tiere waren am Ostersonntag in Altona-Nord ausgesetzt worden – für ein Kaninchen kam leider jede Hilfe zu spät. Die pathologische Untersuchung des Tieres offenbart nun ein Grauen.

Weiterlesen

Fahndungsaufruf: Alter Rüde mit Tumor ausgesetzt

Otto hätte wegen eines Tumors in seinem Nacken dringend eine tierärztliche Behandlung gebraucht.Otto hätte wegen eines Tumors in seinem Nacken dringend eine tierärztliche Behandlung gebraucht.Pressemitteilung

Ein weiterer Fall von schwerer Tierverwahrlosung beschäftigt derzeit den Hamburger Tierschutzverein (HTV) und seine Tierschutzberatung. In der Nacht vom 4. auf den 5. Mai 2020 wurde ein alter Mischlingsrüde mit einem Tumor im Nacken auf der Veddel gefunden. Wer kennt ihn oder seine Halter*innen? Der HTV hat Strafanzeige gestellt und setzt für Hinweise, die zur Ermittlung der Halterin oder des Halters führen, eine Belohnung von 500 Euro aus. Eine großzügige Spenderin hat diese Summe nun auf 1000 Euro verdoppelt.

Weiterlesen

Fred hat sein Zuhause gefunden!

Knautschbacke Fred fühlt sich sichtlich wohl bei seinen Menschen.*Knautschbacke Fred fühlt sich sichtlich wohl bei seinen Menschen.*Wir haben tolle Neuigkeiten! Der tapfere American-Staffordshire-Terrier-Mischling Fred, den wir dank unseres couragierten Einsatzes und in erfolgreicher Zusammenarbeit mit dem dänischen Verein Foreningen Fair Dog vor dem Tode bewahren konnten, hat nun sein Glück gefunden: eine eigene Familie.

Weiterlesen

Exotenkauf per Mausklick? Nein zur Tierqual!

Ein aktueller Fall unserer Tierschutzberatung macht das grausame Ausmaß des Exotenhandels deutlich.Ein aktueller Fall unserer Tierschutzberatung macht das grausame Ausmaß des Exotenhandels deutlich.Der Handel mit Exoten floriert weiter und ist einfacher denn je: Per Mausklick kann jede*r online ein Lebewesen erwerben, unabhängig von der Eignung und Fachkompetenz. Leidtragende sind dabei immer die Tiere, die oft bereits unter tierschutzwidrigen Bedingungen für diesen Markt gezüchtet werden. Bitte verzichten Sie auf einen Online-Kauf!

Weiterlesen

Skrupelloser Handel mit Tierkindern verhindert

Rudi und Erna können nun einer unbeschwerten Zukunft entgegenblicken.Rudi und Erna können nun einer unbeschwerten Zukunft entgegenblicken.Unsere Tierschutzberatung hat erfolgreich illegalen Handel mit Tierkindern verhindert. Ein uns bekannter, skrupelloser Hundewelpenhändler hatte seinen Verkauf trotz Verbot sogar auf Rassekatzen ausgeweitet. Insgesamt 32 Hunde und Katzen* konnten gerettet werden und wurden bereits glücklich vermittelt oder suchen noch ihr liebevolles Zuhause.

Weiterlesen

Ausgesetzte Osterkaninchen - Fahndungsaufruf

Rettung geglückt: HTV-Tierrettungsfahrer Heiko Nauschütz mit der Finderin und zwei Mitarbeitern der Feuerwehr.Rettung geglückt: HTV-Tierrettungsfahrer Heiko Nauschütz mit der Finderin und zwei Mitarbeitern der Feuerwehr.Pressemitteilung

Am frühen Ostersonntag erreichte den Hamburger Tierschutzverein von 1841 e.V. (HTV) ein Hilferuf über das Nottelefon: In Altona-Nord, auf dem Gelände der Kindertagesstätte Mennonitenstraße, entdeckte eine aufmerksame Hundehalterin bei ihrem morgendlichen Spaziergang gegen 6:30 Uhr drei offensichtlich ausgesetzte Kaninchen. Die Finderin informierte zunächst die Polizei, musste dann aber feststellen, dass eines der Tiere schwer verletzt war, sodass sich die Finderin auch umgehend an den Tierrettungsdienst des HTV wandte. In einer gemeinsamen Rettungsaktion, unterstützt durch die Feuerwehr, konnten die Kaninchen eingefangen und in die Obhut des HTV gebracht werden.

Weiterlesen

Tag der Welpen: Elende Hundezucht aufgedeckt

Eingesperrt und ohne Trinkwasser fand unsere Tierschutzberatung etliche Hunde vor.Eingesperrt und ohne Trinkwasser fand unsere Tierschutzberatung etliche Hunde vor.Pressemitteilung

Den heutigen Tag der Welpen widmet der Hamburger Tierschutzverein von 1841 e.V. (HTV) all jenen Hundekindern, die aufgrund des allzu profitablen Welpenhandels tagtäglich in elende Zustände hineingeboren und schlecht versorgt zur Ware degradiert werden. Unsere Tierschutzberatung hat jüngst grausame Zustände bei einer Hundezüchterin in Kirchwerder aufgedeckt. In Zusammenarbeit mit dem Bezirksamt Bergedorf konnten unsere Tierschutzberaterinnen den Hunden aus ihrer Not helfen.

Weiterlesen