Misshandelt, verramscht, ausgesetzt – Im Kampf gegen Tierquäler: RTL-Reportage über unsere Tierschutzarbeit

Unsere Tierretter Sina Hanke und Benjamin Kirmizi decken immer wieder erschreckende Fälle von Tierquälerei auf.Unsere Tierretter Sina Hanke und Benjamin Kirmizi decken immer wieder erschreckende Fälle von Tierquälerei auf.30. Oktober 2017

RTL stellt heute in der Reportage-Reihe "30 Minuten Deutschland" die Arbeit unserer Tierschutzberater Sina Hanke und Benjamin Kirmizi vor. Im Auftrag des Hamburger Tierschutzvereins gehen sie Hinweisen aus der Bevölkerung nach und prüfen, ob ein Tier möglicherweise misshandelt oder nicht artgerecht gehalten wird.

Sendetermin: RTL, Montag, 30.10., 23:30 Uhr

Immer wieder locken skrupellose Tierhändler mit süßen Bildern auf Internet-Plattformen und bieten vermeintliche Rassewelpen zum Dumpingpreis an. Oft sind die Tiere krank und das Ergebnis einer Massenproduktion aus Osteuropa. Sina Hanke und Benjamin Kirmizi decken immer wieder Fälle von illegalem Tierhandel auf. Die Tierrettungsfahrer des HTV kümmern sich um die schlimmsten Notfälle. Tierquälerei kennt dabei keine Grenzen: Bis zu 200 ausgesetzte Tiere pro Monat nehmen Tierrettungsfahrer Heiko Nauschütz und seine Kollegen auf.

Der Hamburger Tierschutzverein dankt dem gesamten Filmteam von AZ Media TV, insbesondere der Autorin Inga Haarstrick, für die gute Zusammenarbeit. Wer die Sendung verpasst, kann sie in der RTL-Mediathek online sehen. Bitte schauen Sie sich die Reportage an und unterstützen Sie unsere Arbeit, wenn Sie sie richtig und wichtig finden, durch Ihre Spende. Nur so können wir weiterhin in diesem Umfang für die Tiere arbeiten.

Bitte überweisen Sie Ihre Spende hier oder an:

Hamburger Sparkasse
IBAN: DE03 2005 0550 1286 2228 88
BIC: HASPDEHHXXX