Lebensgefahr durch mangelhaftes Futterhaus: Eichhörnchen befreit

Das Tier steckte mit dem Kopf fest und wäre ohne Hilfe qualvoll verendet.Das Tier steckte mit dem Kopf fest und wäre ohne Hilfe qualvoll verendet.Schwer verletzt kam ein Eichhörnchen zu uns ins Tierheim – es steckte mit dem Kopf in einem Futterhaus fest. Wir erleben immer wieder, dass Tierbedarf nicht tierschutzgerecht ist und so zur gefährlichen Falle für Tiere wird. Dem Eichhörnchen konnten wir glücklicherweise in höchster Not helfen.

Das Tier wurde hilflos eingeklemmt an der Horner Landstraße gefunden und von der Feuerwehr in unsere Obhut gebracht. Der Hals war ringsum durch das Fell hindurch großflächig schmerzhaft aufgeschnitten. Ein gänzlich ungeeigneter Futterstand für Eichhörnchen des britischen Herstellers Garden Selections wurde zur Falle für das arme Tier. In dem Häuschen befand sich eine Öffnung, durch die es versuchte, ins Innere zu kommen. Doch es kam nicht weit, da blieb das Tier schon mit dem Kopf stecken und verletzte sich an dem scharfkantigen Plastikrand schwer.

Unsere Tierärztin Marie Rodewald schildert die Situation: „Im Haus befanden sich Nüsse, an die das Eichhörnchen heranwollte. Die Öffnung, durch die das Tier eigentlich Futter herausangeln sollte, war für das Reinstecken des Kopfes gerade noch groß genug, doch zurückzuziehen war er durch die Ohren nicht mehr. Durch die Befreiungsversuche schwoll der Kopf an. Allein hätte sich das Tier nicht aus dieser Notlage befreien können und wäre qualvoll gestorben.“

Deutlich sichtbare Verletzungen nach vergeblichen Befreiungsversuchen.Deutlich sichtbare Verletzungen nach vergeblichen Befreiungsversuchen.In so einem Haus steckte das Tier fest. Foto: Garden SelectionsIn so einem Haus steckte das Tier fest. Foto: Garden Selections

 

 

 

 

Das Futterhaus, das für das Eichhörnchen beinahe den Tod bedeutet hätte, wird europaweit und auch in ähnlicher Form unter anderem über gängige Online-Portale wie eBay oder Amazon vertrieben. Der Hamburger Tierschutzverein warnt ausdrücklich davor, Behausungen dieser Art anzuschaffen und aufzustellen. Sie sind für unsere einheimischen Eichhörnchen nicht geeignet und können so leicht zur Todesfalle werden.

Auf dem Weg der Genesung

Nach der Aufnahme bei uns im Tierheim wurde das Eichhörnchen umgehend behandelt – unter Narkose befreite es unsere Tierärztin Marie Rodewald aus dem Futterhaus. Sie erläutert: „Wir haben das Eichhörnchen anschließend mit einem Schmerzmittel und Antibiotikum behandelt und die Haut darüber hinaus mit Wund- und Heilsalbe versorgt. Es geht im schon besser.“ Was es jetzt vor allem braucht, ist sehr viel Ruhe. Nach einer vollständigen Genesung wird das Tier dann wieder ausgewildert.

Bildergalerie: So geht es dem Eichhörnchen bei uns!

Eichhörnchen richtig füttern

Für die Fütterung von Eichhörnchen eignen sich zum Beispiel Häuschen wie dieses. Foto: Eichhörnchen NotrufFür die Fütterung von Eichhörnchen eignen sich zum Beispiel Häuschen wie dieses. Foto: Eichhörnchen NotrufLeider erleben wir viel zu oft, dass im Tierbedarf nicht tierschutzgerechte Produkte angeboten werden, mit denen der Handel zwar viel Geld verdient, die aber mitunter große Verletzungsgefahr oder das Risiko, eingesperrt zu werden, bergen. Hilfreiche Tipps zu artgemäßen Futterstellen finden Sie auf der Seite des Eichhörnchen Notrufs. Tierschutzgerechte Produkte zur Wildtierfütterung bietet unter anderem die Firma Vivara an, die von Wildlife Research, dem Naturschutzbund Deutschland (NABU) und dem Landesbund für Vogelschutz in Bayern (LBV) empfohlen wird.