„Wildtiere rund ums Haus und im Garten“ ist das Thema eines Web-Seminars, das unser Dachverband, der Deutsche Tierschutzbund e.V. anbietet. Haus- und Gartenbesitzer bekommen unter anderem Infos und Tipps, wie sie Rückzugs- und Lebensräume für verschiedene Tierarten schaffen und Gefahren für Wildtiere aus ihrem Garten verbannen können.

Seminar für Einsteiger – Grundlagenwissen zum Thema Wildtiere rund ums Haus und im Garten

Wildtiere fühlen sich mittlerweile verstärkt in Städten und somit auch in unseren Gärten wohl. Diese Entwicklung bietet Chancen zur Förderung der Artenvielfalt und für den Tierschutz. Haus- und Gartenbesitzer können mit wenigen Maßnahmen wichtige Rückzugs- und Lebensräume für verschiedene Tierarten, darunter Insekten, Vögel oder Igel, schaffen. Genauso schnell können aber durch vorschnelle und unbedachte Aktionen jedoch auch Brutstätten zerstört und Lebensbedingungen verschlechtert werden. Das Webseminar soll einen kurzen Einblick auf die Rechtslage im Umgang mit Wildtieren geben, aber vor allem aufzeigen, was Tierfreunde rund ums Haus und im Garten für Wildtiere tun können. Auch das Entschärfen potentieller Gefahren wie z.B. Regentonnen, Lichtschächte oder Glasfronten sowie der Umgang mit vielleicht „unerwünschten“ tierischen Mitbewohnern, ob Mäuse und Ratten oder der Marder auf dem Dachboden, werden thematisiert. Darüber hinaus erhalten Interessierte nützliche Tipps zum Umgang mit kranken, verletzten oder verwaisten Wildtieren, die auf menschliche Hilfe angewiesen sind.

Dozentin: TÄ Katrin Pichl
Datum: 07.02.2023
Ort: Web-Seminar / Online
Dauer: Beginn (mit Registrierung) 18:00 Uhr, Ende 20:00 Uhr
Kosten: 10 Euro

Technische Voraussetzungen:

  • Laptop oder PC mit Windows, Mac oder Linux (kein Smartphone / Tablet)
  • Webcam & Mikrofon (eingebaut oder extern) – Teilnahme ohne Bild & Ton ist nicht möglich
  • Stabile Internetverbindung: 1 MBit/s (Upload / Download) oder höher empfohlen
  • Standardbrowser (Google Chrome, Firefox, Edge, Safari)

Bereitschaft & technische Voraussetzungen, Zoom entweder über die Browser-Variante oder mit der Zoom-App zu nutzen

Hier geht's zur Anmeldung.

Foto: Davies Designs Studio/unsplash