Unsere rumänischen Notfellchen sind gut angekommen!

Hugo ruht sich von der langen Reise aus - und kann sich nun endlich sicher fühlen.21. Januar 2019
 
Wir sind glücklich und erleichtert: Alle zwölf Notfellchen aus den rumänischen Hundelagern Campina und Bucov sind gut bei uns angekommen. Von der Ankunft berichtet diesmal unser Mitglied Claudia Kobbe.

Weiterlesen

Abschlussbericht von Sandra Gullas Tierschutzreise

Das Hundelager Bucov liegt unter einer dichten Schneedecke.18. Januar 2019

6. Tag in Bucov

Dank Spenderinnen von meinem kleinen Tierschutzverein Mit Tieren leben konnte ich eine Reihe von verschiedenen hochwertigeren, dringend benötigten Werkzeugen kaufen. Und wir setzen Messer und Axt gleich bei der Fleischberge-Verarbeitung ein. Wir füttern aber auch warmen Brei für die Welpen: Milchpulver, Flocken und heißes Wasser machen Baby-Bäuchlein rund und warm. Aniela rührt Mengen davon an.

Weiterlesen

Abgemagerte Hündin ausgesetzt: HTV ermittelt Halterin!

Kommt im Tierheim Süderstraße wieder zu Kräften: Kira17. Januar 2019

Der Hamburger Tierschutzverein (HTV) konnte die schwere Tierquälerei an der Boxermischlings-Hündin Kira aufklären. Das etwa sechsjährige Tier war nachts in eisiger Kälte vor unserem Tierheim ausgesetzt worden – es wog nur noch 18,3 Kilo statt der üblichen 25 Kilo. Nach Hinweisen aus der Bevölkerung konnten wir nun die Halterin in Harburg ermitteln. Gegenüber dem HTV gab die junge Frau das Aussetzen der Hündin zu.

Weiterlesen

Rumänische Hundelager im Winter - Bucov im Schnee

"Werde ich schon bald gerettet?"12. Januar 2019

Am dritten Tag habe ich aus den mittlerweile unzählbaren Hunden, die in meinem Kopf schwirren, die zwölf Hunde ausgesucht, die in der nächsten Woche in den HTV kommen können, und einen weiteren, der zu meinem kleinen Auslandstierschutzverein geht und auf einer Pflegestelle in sein neues Leben starten darf. Ich freue mich für jeden von ihnen und hoffe inständig, dass ihnen jetzt nichts Schlimmes mehr zustößt.

Weiterlesen

Abgemagerter Boxermischling ausgesetzt! HTV bittet dringend um Hinweise

Kira wurde vor dem Tierheim ausgesetzt, konnte vor vier Wochen kaum noch laufen.11. Januar 2019

Der Hamburger Tierschutzverein (HTV) bittet die Hamburgerinnen und Hamburger um Mithilfe bei der Aufklärung einer besonders schweren Tierquälerei. Die etwa sechsjährige Boxermischlings-Hündin Kira wurde stark abgemagert ausgesetzt. Das Tier wog nur noch 18,3 Kilo – normalerweise hätte die Hündin rund 25 Kilo wiegen müssen. Der HTV hat Strafanzeige erstattet. Für Hinweise, die zur Ermittlung des Halters oder der Halterin führen, hat der HTV eine Belohnung von 500 Euro ausgesetzt.

Weiterlesen

Todesschüsse im Wildgehege

Auch 2018 erschossen Jäger im Wildgehege Klövensteen wieder zahlreiche Tiere, um deren Fleisch zu verkaufen.10. Januar 2019

Das Wildgehege Klövensteen in Rissen, dass zu einem gigantischen Event-Zoo ausgebaut werden sollte, sorgt für neue Empörung: Denn jedes Jahr werden im Gehege Tiere erschossen – zwischen 2015 und November 2018 schon 169! Für den Hamburger Tierschutzverein völlig inakzeptabel – zumal in einem Wildgehege, das angeblich der Umwelterziehung dienen soll.

Weiterlesen

Das rumänische Hundelager Bucov im Winter

Die Rumis freuen sich über sauberes Stroh und sehnen sich nach menschlicher Zuwendung.9. Januar 2019, Update: neue Fotos

Bucov, 1. und 2. Tag. So, dieses Mal hat es mit den Fotos besser geklappt – dafür kann ich nur in Zusammenfassungen berichten, da ich doch recht müde bin nach den ersten beiden Tagen im Hundelager Bucov. Ich bin froh, dass auch Aniela Ghita und Vet Irina die meiste Zeit der Tage anwesend sein konnten, so hatte ich stets kompetente Ansprechpartnerinnen.
Auch den Bucov-Plan habe ich ergänzt, es sind wieder etliche neue Kennel entstanden, viele von ihnen sind klein und behelfsmäßig, aber wie alles hier, werden sie sicher dennoch zur festen Einrichtung.

Weiterlesen

Philip Wollen: Vom Bankier zum Tierrechtsaktivisten

Philip Wollen kämpft seit 30 Jahren für Tierrechte und eine mitfühlende Welt. Foto: thethinkingvegan.com8. Januar 2019

Es war ein Schlachthofbesuch im Auftrag eines Kunden, der sein Leben radikal veränderte. Spitzenbanker Philip Wollen (68) beschreibt diesen Besuch später als die „schockierendste Erfahrung seines Lebens“. Das ist nun fast 30 Jahre her – der Australier lebt heute vegan und ist einer der bedeutendsten Tier- und Menschenrechtsaktivisten. Für sein Wirken gegen Tierleid erhielt er im vergangenen Jahr den Peter-Singer-Preis.

Weiterlesen