Tierquälerei im Museumsdorf Volksdorf

Gemeinsam für Goofy! Foto: Beautiful CommitmentGemeinsam für Goofy! Foto: Beautiful CommitmentPressemitteilung vom 1. Dezember 2020

Die Proteste um den jungen Ochsen Goofy werden immer lauter. Nachdem Goofy zum Abschluss eines Hamburger Schulprojektes geschlachtet werden sollte, wird er nun stattdessen im Museumsdorf Volksdorf zum Zugochsen umgeschult und vermutlich in wenigen Jahren trotzdem getötet. Besonders brisant: Dem Hamburger Tierschutzverein von 1841 e. V. (HTV) liegt ein Hinweis zur Tiermisshandlung im Museumsdorf Volksdorf vor. Auch die vereinsinterne Tierschutzberatung ermittelte.

Weiterlesen

Update: Goofy darf leben, doch der Kampf geht weiter

Goofy soll sterben - das wollen wir verhindern! Foto: Beautiful CommitmentGoofy soll sterben - das wollen wir verhindern! Foto: Beautiful CommitmentUpdate: Goofy wird - zumindest vorerst - nicht auf der Schlachtbank enden. Das hat die Schule heute Abend (27.11.) in einer Mitteilung an die Presse erklärt. Er wird im Museumsdorf Volksdorf stattdessen zum Zugochsen umgeschult, heißt es in der Mitteilung. Die Schule kritisiert den öffentlichen Druck, der so groß geworden sei, dass sich "der pädagogische Schutzraum für die betroffenen Schülerinnen und Schüler nicht mehr gewährleisten" ließe. Hierzu müssen wir klarstellen, dass u.a. der Erdlingshof - ein Lebenshof für ausgediente sogenannte Nutztiere - bereits seit mehr als einem Jahr versucht hat, mit allen Beteiligten friedlich und konstruktiv in einen Dialog zu gehen - vergeblich.

Weiterlesen

HTV warnt vor Waschanlage für Hunde und Katzen

Ein Hund bei der "Pflege". Foto: Lavakan DeutschlandEin Hund bei der "Pflege". Foto: Lavakan DeutschlandIhr Tier ist schmutzig? Ab in die Waschanlage! Das glauben Sie nicht? In Deutschland gibt es die erste ‚Haustier-Waschanlage‘, in die Hund oder Katze eingesperrt und sprichwörtlich durchgebraust werden. Die Tiere erleiden dabei massiven Stress, wie veröffentlichte Aufnahmen zeigen. Nicht nur der Hamburger Tierschutzverein von 1841 e. V. (HTV) ist über diese Praxis erschüttert und warnt ausdrücklich vor der Nutzung derartiger Einrichtungen.

Weiterlesen

Voller Erfolg: Große Online-Demo gegen das LPT

Ob vor Ort oder digital: Unser Kampf gegen das LPT und Tierversuche geht weiter!Ob vor Ort oder digital: Unser Kampf gegen das LPT und Tierversuche geht weiter!Pressemitteilung

Der Hamburger Tierschutzverein von 1841 e. V. (HTV) rief gemeinsam mit Animals United, Hilf der Welt (HDW) und Map of Hope zur ersten großen Online-Demo gegen das LPT (Laboratory of Pharmacology and Toxicology) im Norden auf – mit vollem Erfolg, auch wenn der digitale Protest anfänglich etwas anders lief als geplant.

Weiterlesen

Tier- und Artenschutzorganisationen kritisieren neue Zirkusverordnung

Elefanten in der Manege Copyright: Deutscher Tierschutzbund e.V.Elefanten in der Manege Copyright: Deutscher Tierschutzbund e.V.Tierschützer fordern Verbot für alle Wildtiere in Zirkussen
Pressemitteilung vom Deutschen Tierschutzbund

Der am Donnerstag vorgestellte Verordnungsentwurf der Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner zu Wildtieren im Zirkus wird von 13 deutschen Tierschutzorganisationen als nicht ausreichend kritisiert. Grund dafür ist, dass unter anderem Tiger und Löwen in Zirkussen vorerst weiterhin erlaubt bleiben sollen, was die Organisationen strikt ablehnen.

Weiterlesen

Verpassen Sie nicht unsere Online-Demo!

Die Corona-Pandemie zwingt uns von der Straße ins Internet. HTV-Vorstandsmitglied Nick Martens ist dabei!Die Corona-Pandemie zwingt uns von der Straße ins Internet. HTV-Vorstandsmitglied Nick Martens ist dabei!Trotz verschärfter Corona-Bestimmungen lassen wir die Tiere im LPT nicht im Stich! Gerade jetzt, da die Hamburger Politik eine geplante Bundesratsinitiative nicht einmal zur Abstimmung gebracht hat, ist es wichtig, gegen Tierversuche zu protestieren. Der Hamburger Tierschutzverein von 1841 e. V. (HTV) organisiert darum gemeinsam mit Animals United, Hilf der Welt (HDW) und Map of Hope die erste große Online-Demo gegen das LPT im Norden – live auf YouTube und Facebook.

Weiterlesen

Große Online-Demo am 21.11. gegen LPT!

Der HTV unterstützte schon in der Vergangenheit regelmäßig die Proteste gegen das LPT.Der HTV unterstützte schon in der Vergangenheit regelmäßig die Proteste gegen das LPT.Pressemitteilung

Der Hamburger Tierschutzverein von 1841 e. V. (HTV) organisiert mit Animals United, Hilf der Welt (HDW) und Map of Hope die erste große Online-Demo gegen das LPT im Norden – live auf YouTube und Facebook. Von Hamburg aus bündeln die Tierschutzorganisationen ihre Kräfte gegen die Wiederinbetriebnahme des Laboratory of Pharmacology and Toxicology (LPT) in Hamburg-Neugraben stellvertretend für rund 700 Versuchslabore in Deutschland. Renommierte Speaker*innen und Musiker*innen unterstützen den Protest.

Weiterlesen

Norddeutschlands Tierheime schlagen Alarm: Welpenhandel spitzt sich zu

Die kleine Lulu ist ganz erschöpft - aber in Sicherheit.Die kleine Lulu ist ganz erschöpft - aber in Sicherheit.Weiterer Anstieg zu Weihnachten erwartet
Pressemitteilung

Der Deutsche Tierschutzbund und der Hamburger Tierschutzverein von 1841 e.V. (HTV) warnen vor dem Kauf von Hundewelpen über das Internet. Denn der illegale Welpenhandel boomt und ist mit enormem Tierleid für die Hundekinder und die ausgebeuteten Elterntiere verbunden. Sorge bereitet den Tierschützern die Corona-Krise, die den Wunsch vieler Menschen nach einem Haustier offenbar noch verstärkt hat. Hinzu kommt: Gerade zu Weihnachten landen immer wieder Welpen auf dem Gabentisch.

Weiterlesen

Eine zweite Chance für unsere Piepmätze

Unsere Tierpflegerin Kerstin Schulz hat ein großes Herz für unsere Piepmätze.Unsere Tierpflegerin Kerstin Schulz hat ein großes Herz für unsere Piepmätze.Vögel sind in Tierheimen inzwischen genauso häufig anzutreffen wie Hunde oder Katzen. HTV-Tierpflegerin Kerstin Schulz hat als Gastautorin für das WP-Magazin einen Beitrag darüber verfasst, welche Vogelarten bei uns ein artgemäßes Zuhause suchen und was es bei der Adoption der Piepmätze zu beachten gilt (Ausgabe 6/2020). Den kompletten Artikel lesen Sie im Folgenden.

Weiterlesen

Weltvegantag: 6 gute Gründe zum Umdenken

Pflanzliche Alternativen schonen die Tiere und die Umwelt - und sind obendrein lecker! Foto: Vegan Taste WeekPflanzliche Alternativen schonen die Tiere und die Umwelt - und sind obendrein lecker! Foto: Vegan Taste WeekAuf tierliche Produkte zu verzichten, ist heute gar nicht schwer: dank leckerer Alternativen und dem positiven Einfluss, den wir damit auf unsere Umwelt nehmen können. Wir liefern Ihnen anlässlich des Weltvegantags wichtige Fakten zum aktuellen Konsum und geben Ihnen hilfreiche Tipps für Ihren nächsten Einkauf.

Weiterlesen