Kaninchen werden billig und unverantwortlich verkauft: Fast 130 Kaninchen im Tierheim

Diese Kaninchen wurden als Vierergruppe in Bahrenfeld ausgesetzt.Diese Kaninchen wurden als Vierergruppe in Bahrenfeld ausgesetzt.Pressemitteilung vom 6. März 2015

Die Zahl der im Tierheim des Hamburger Tierschutzvereins von 1841 e. V. (HTV) beherbergten Kaninchen ist seit Jahresbeginn stark gestiegen. 128 Kaninchen wurden heute gezählt, im vergangenen Jahr waren es zur selben Zeit 90 Tiere. Wer sich für eine Kaninchenhaltung entscheidet oder seine Gruppe vergrößern möchte, sollte daher ins Tierheim kommen und Tiere aus dem Tierschutz adoptieren, appelliert der HTV.

Weiterlesen

Stallpflicht aufgehoben – Hühner im Tierheim genießen Freilauf

Für unsere Hühner hieß es gestern: Ab ins Freie!Für unsere Hühner hieß es gestern: Ab ins Freie!

6. März 2015

Am Mittwoch wurde in Hamburg die aufgrund der Vogelgrippe verordnete Stallpflicht aufgehoben. Nun können auch die Hühner im Tierheim Süderstraße wieder in ihrem Auslauf die frische Luft genießen, im Laub scharren und durch den großen Auslauf spazieren. Und wie sie das genossen!

Weiterlesen

Spaß für Urlauber – Qual für Tiere: Verbände fordern Reisebranche zu Verbesserungen im Tier- und Artenschutz auf

Für Touristen ist das Elefantenreiten ein Abenteuer, für die Tiere eine Qual. Foto: US NavyFür Touristen ist das Elefantenreiten ein Abenteuer, für die Tiere eine Qual. Foto: US NavyPressemitteilung vom Deutschen Tierschutzbund

2. März 2015

Anlässlich der Internationalen Tourismus-Börse (ITB) vom 4. bis 8. März in Berlin fordern elf deutsche und internationale Tier- und Artenschutzorganisationen von den Reiseveranstaltern, Wildtiere vor Missbrauch als Touristenattraktion zu schützen. Ob Delfine, Tiger oder Elefanten – noch immer müssen zahllose Wildtiere zur Unterhaltung von Touristen leiden. Ein Kriterienkatalog soll den Reiseveranstaltern helfen, ihre Angebote tierfreundlich zu gestalten.

Weiterlesen

Angel- und Drachenschnüre – eine Todesfalle auch für Vögel

Eine Möwe mit schwerer FlügelverletzungEine Möwe mit schwerer Flügelverletzung26. Februar 2015

Immer wieder werden an den Ufern der Hansestadt verletzte oder verendete Wasservögel entdeckt. Die Tiere hatten sich in Angel- oder Drachenschnüren verfangen und konnten sich nicht aus eigener Kraft befreien. Zurückgelassene Drachenschnüre stellen für Vögel eine große Gefahr dar.

Weiterlesen

Endlich Ende des millionenfachen Kükenmordes in Deutschland? Bundesminister kündigt Taten an

Wird das Kükentöten bald beendet? Foto: A. Farkas / afiWird das Kükentöten bald beendet? Foto: A. Farkas / afiPressemitteilung vom Deutschen Tierschutzbund
23. Februar 2015

In Deutschland werden jährlich ca. 45 Millionen männliche Eintagsküken getötet, weil sie aus Sicht der Geflügellobby wirtschaftlich nicht brauchbar sind. Der Deutsche Tierschutzbund kämpft seit Jahren gegen diese tierschutzwidrige Praxis. Nun hat der Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt in Interviews angekündigt, bis Ostern 2015 einen Fahrplan für den Ausstieg aus dem millionenfachen Kükentöten vorzulegen. Der Deutsche Tierschutzbund begrüßt diese Initiative.

Weiterlesen

Nach der Bürgerschaftswahl: HTV fordert Aufnahme von Tierschutzzielen in den Koalitionsvertrag

Vorläufiges Endergebnis: So haben Hamburgerinnen und Hamburger gewählt.Vorläufiges Endergebnis: So haben Hamburgerinnen und Hamburger gewählt.20. Februar 2015

Die Koalitionsverhandlungen zwischen SPD und Bündnis 90/Die Grünen in Hamburg haben begonnen. Zeit für Manfred Graff, 1. Vorsitzender des Hamburger Tierschutzvereins von 1841 e. V. (HTV), und Sandra Gulla, 2. HTV-Vorsitzende, die Verhandlungspartner aufzufordern, die Tierschutz-Themen, für die sich die Kandidaten von SPD und Bündnis 90/Die Grünen im Wahlkampf aussprachen, nun auch im Koalitionsvertrag zu verankern.

Weiterlesen

Fleischproduktion steigt – Deutscher Tierschutzbund kritisiert Exportraten und ruft zu Fleischverzicht auf

Geboren für die Fleischproduktion. Foto: ARIWAGeboren für die Fleischproduktion. Foto: ARIWAPressemitteilung vom Deutschen Tierschutzbund

11. Februar 2015

Angesichts des heutigen Berichts des Statistischen Bundesamtes in Wiesbaden, wonach Deutschland 2014 das bisher höchste Produktionsergebnis der Fleischerzeugung erzielt hat, ruft der Deutsche Tierschutzbund zum vermehrten Fleischverzicht auf. Trotz der Tatsache, dass der Fleischkonsum in Deutschland selbst zwar leicht rückläufig ist, zeigen die Produktionszahlen, dass mehr Fleisch exportiert wird.

Weiterlesen

Zuhause gesucht für Gustav und seine Zwitscherbande

Gustav hat ganz helles Gefieder.Gustav hat ganz helles Gefieder.10. Februar 2015

Gustav kam mit neun quietschvergnügten Artgenossen zu uns ins Tierheim. Ihre Halterin musste aufgrund einer Erkrankung umziehen und konnte die unermüdlich zwitschernden Vögel nicht mitnehmen. Nun wünschen wir uns für sie ein artgemäßes Zuhause auf Lebenszeit.

Weiterlesen