Sissi & Sophie

Liebes Team,

unsere beiden Mädels sind nun mehr als sieben Monate bei uns und wir möchten Ihnen allen nochmals ganz liebe Grüße senden. Wir hoffen zudem, dass der Ärger, welcher Ihnen allen sicher viel Kummer bereitet hat, bald vergessen ist und sie weiterhin ihre wertvolle Arbeit ohne Störfaktoren weiterführen können. Wir sind auf ihrer Seite.

Sissi und Sophie haben sich wirklich gut eingelebt und inzwischen sind alle vier Katzen eine gute Gemeinschaft. Unsere Betty hat auch schon die „Mama-Funktion“ übernommen und schaut auch mal nach dem Rechten, wenn Sissi und Sophie zu wild spielen, sie putzt die beiden auch. Sissi läuft oft zu Betty und fordert ihre Streicheleinheiten ein.

Sissi ist schon fast zur Hund-Katze geworden und folgt mir auf Schritt und Tritt überall hin. Wenn ich im Bad bin, legt sie sich gemütlich ins Waschbecken und beobachtet alles ganz genau ... Sissi ist sehr agil, spielt noch immer, wenn ihre Schwester längst schläft. Sie ist auch schlanker als ihre Schwester. Sissi interessiert sich einfach für alles ... Wir haben immer einen großen Karton im Wohnzimmer stehen, hier sind Knistertüten, Bonbonpapier und Toilettenpapier, Federn usw. drin. Dieser Karton wird mehrmals täglich ausgeräumt und im gesamten Wohnzimmer verteilt. Aber auch eine Haarspange wird gern von ihr genommen und ewig durchs Wohnzimmer geschossen ...

Besondere Anziehungskraft hat ein laufender Wasserhahn auf beide Katzen. Sissi sitzt mitten in der Badewanne und spielt mit dem Wasser, dass man dabei auch nass wird, stört sie überhaupt nicht.

Sophie ist ein „Papa-Kind“ geworden und kuschelt sehr gern bei meinem Mann, sobald er auf seinem Sessel sitzt. Sie hat ein dickeres Fell als ihre Schwester und ist eindeutig der ruhigere Part der Beiden. Inzwischen hat sie auf der Brust einzelne weiße Haare bekommen.

Unsere Nelly hat sich inzwischen auch an die beiden Mädels gewöhnt und tobt auch ganz gern mit ihnen, sie hat sich anfangs etwas zurück gezogen oder mit größerem Abstand nur beobachtet. Sie ist ja unser kleiner Teddy, hat ein Fell wie ein kleiner Bär und ist sehr sensibel allem Fremden gegenüber.

Wir sind sehr, sehr glücklich mit unseren vier Engeln und müssen täglich über unsere Mädels lachen. Es macht unglaublich viel Freude die Tiere bei ihren Interaktionen zu beobachten. Mir ist ein Stein vom Herzen gefallen, als sicher war, dass die vier Mädels gut miteinander auskommen und zusammenleben können. Ein menschliches Einmischen war nie erforderlich und ich möchte das auch gar nicht. Die Tiere regeln das sehr gut untereinander und so ist alles gutgegangen. ❤️

Ihnen allen wünschen wir für die Zukunft weiterhin alles, alles Gute.

Ganz liebe Grüße von
Sissi & Sophie, Betty, Nelly – sowie auch von den Zweibeinern Kathrin und Claus-Dieter B.