Püü und Ree

Hallo alle zusammen,
 
wir wollen hiermit mal einen lieben Gruß aus Harburg schicken. Hierhin sind die Kaninchen Bellemere und Otohine - jetzt hören sie allerdings auch auf die Namen Püü und Ree :) - gezogen und scheinen sich pudelwohl zu fühlen.

 
Sie sollten sich mit Toffel, unserem Bock, zusammenraufen und jetzt haben wir einen schwarz-weißen Flauschehaufen. Die Weiße hat uns etwas Sorgen bereitet, sie war lange sehr ausweichend und dadurch hat sich die Vergesellschaftung ziemlich hingezogen... Aber Toffel war hartnäckig und endlich konnten auch die beiden nebeneinander friedlich sitzen und kuscheln und essen und und und. Chef im Stall ist tatsächlich Toffel geblieben, was wir so gar nicht vermutet hätten, Ree alias Otohine ist zwar sofort beim ersten "Date" auf ihn los, aber Toffel hat gewonnen. ;) Püü alias Bellemere ist bis heute letztes Glied der Rangordnung, hat sich damit aber augenscheinlich gut arrangiert, darf normal essen und ist frech und froh wie eh und je. Auf Besucher reagieren die Mädels sehr zutraulich und interessiert, da könnte sich Toffel ruhig noch etwas abschauen. An Blödsinn mangelt es bei drei Kaninchen natürlich auch nicht. Es wird fleißig im Stall umgeräumt, sich gejagt, die Mädels sind auch schon ausgebrochen: Viel zu tun und auch mein Mann hat eine Menge Spaß mit den beiden Neuzugängen, die Fotos sind hauptsächlich von ihm. ;)

Wir sind sehr glücklich mit unserem flotten Dreier und sehr froh, dass die Vergesellschaftung funktioniert hat und wir die beiden behalten können. Sie sind wahnsinnig lieb und passen perfekt zu uns und Toffel. Wir alle senden ein großes Danke und viele liebe flauschige Grüße ans Kleintierhaus!
Katja, Hannes, Toffel, Püü und Ree