Flocke

Liebes Tierheim-Team,

vor etwa vier Jahren haben wir Flocke (damals hatte er noch keinen Namen) adoptiert. Wir haben zu diesem Zeitpunkt nach einem Kaninchen gesucht, welches schon etwas älter war. Flocke war drei bis vier Jahre alt, als wir ihn bekamen. Er musste aber leider noch warten, bis er zu unserem Weibchen Goldi durfte, da er gerade kastriert worden war. Nach zwei Wochen geduldigen Wartens durfte er endlich zu Goldi.

Er hatte sich sehr schnell eingewöhnt und die beiden waren ein echtes Dreamteam. Goldi half ihm, die Angst vor den Katzen, die bei uns durch den Garten liefen, zu verlieren. Vor zwei Jahren starb unsere kleine Goldi, kurz darauf haben wir dem Kleinem eine Kaninchendame (Schnuffel) geholt. Schnuffel hatte große Angst vor uns und immer, wenn wir den beiden was zu Essen brachten, versteckte sie sich unter ihm. Zusehend half er ihr die Angst zu überwinden. Er brachte ihr Heu und Löwenzahn, wenn sie sich nicht aus ihrer Ecke traute. Sie ist sehr oft ausgebrochen, bei jeder Gelegenheit hat sie das Weite gesucht. Nach einem halben Jahr hatte sie dann auch keine Angst mehr vor uns. Beide warten jetzt jeden Tag auf uns und machen Freudensprünge, wenn sie uns sehen und sie freuen sich sehr, wenn sie durch den Garten hoppeln können.

Flocke hat auch einige Tricks gelernt, zum Beispiel uns einen Drahtball zu bringen, sobald dort kein Essen mehr drin ist. Er ist sehr neugierig und clever, zudem ist er lebensfreudig und vertreibt jede Katze, egal wie groß sie ist. Er hat uns oft zum Lachen gebracht und wir hoffen, dass er dies noch lange tun wird.

Liebe Grüße
Familie R.

Haben auch Sie einen unserer Schützlinge adoptiert? Dann schicken Sie gerne Ihre eigene Erfolgsgeschichte an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.. Wir freuen uns derzeit besonders über Rückmeldungen zu Kleintieren.