Molly & Robby

Moin Moin liebe Tierschützer,

am 08.02.2015 waren wir bei Euch und wollten nur mal schauen!! Nur gucken, nicht anfassen :)
Dann ging der Käfig auf und sechs von acht Katzen wuselten um uns herum. Nur der Robby ging gleich auf Tuchfühlung mit uns. Seine Schwester, die Molly, blieb in einer Hängematte weit weg von uns sitzen und schaute uns nur an. Also wenn, dann die beiden, haben wir uns gesagt.

Aber es war Sonntag. Wir waren auf Tiere zu Hause null vorbereitet und dann gab es da noch unseren allergischen Sohn. Nach einem kurzen Telefonat war klar, die beiden kommen gleich mit. Das Tierheim hatte uns ja mit dem Nötigsten für die ersten zwei Tage versorgt!!

Zuerst haben sich die beiden nur versteckt und haben nur nachts die Wohnung erkundet. Aber nach und nach wurden sie immer zutraulicher. Es war zu merken, dass sie zusammen mit 28 Katzen in einem Messiehaushalt gelebt hatten.

Molly, die eigentlich viel ängstlicher war, mutierte zur Schmusekatze und kann gar nicht genug davon bekommen. Robby ist leider bis heute ein sehr ängstlicher Kater – wann und wie lange geschmust wird bestimmt er. Vor allem wenn "Fremde" in der Wohnung sind, versteckt er sich.

2016 ist dann noch die kleine Floh zu uns gestoßen. Sie kommt allerdings vom Land und musste da weg. Die Tricolor hat ihren Namen bekommen, weil man sie uns mit Flöhen übergeben hat! Zum Glück haben Molly und Robby die Kleine gut in ihrem Kreis aufgenommen.

Im Verlauf der Jahre haben die drei unsere Wohnung Stück für Stück übernommen. Überall gibt es was zu Klettern, zu Kratzen und zum Liegen. Fast alle Schränke sind oben mit Liegeflächen und Höhlen ausgestattet, auch der halbe Balkon gehört ihnen.

Jeden Abend, wenn ich Zähne putzen gehe, stehen alle drei schon vor der Badezimmertür parat. Sie wissen jetzt gibt es gleich noch ein Leckeri. Morgens ist Robby immer hinter meiner Frau her, drängelt und quängelt, bis er ein paar Stück vom Trockenfutter bekommt.

Es ist immer eine Freude nach Hause zu kommen, weiß man doch die drei stehen schon zur Begrüßung hinter der Tür!

Nur der jährliche Tierarztbesuch ist immer für alle sehr anstrengend ...

Liebe Grüße

Maren & Matthias H.