Rasse: Minischwein

Geschlecht: weiblich (Henriette); männlich (Oliver), kastriert
Farbe: schwarz, teils mit weißen Abzeichen
Geburtagsdatum: adult
Im Tierheim seit: 06.05.2021 (Henriette) und 27.05.22 (Oliver)
HTV-Nummern: 305_S_21 (Henriette), 2769_F_22 (Oliver)

Henriette kam mit sieben anderen Minischweinchen im Ferkelalter als Sicherstellung zu uns. Zusammen mit vier Schafen wurden sie in einem Kleingartenverein gehalten - was alles andere als artgerecht ist. Ein paar von den Schweinen haben bereits ein gutes Zuhause gefunden - vier warten noch darauf. 

Henriette bildet mit Oliver ein Duo. Oliver kam ein Jahr später zur Rotte dazu - er wurde als Ferkel in einer Hundetransportbox ausgesetzt. Leider vertrug Oliver sich überhaupt nicht mit einem der anderen Eber, Jürgen. So mussten wir aus einer Rotte, zwei machen. 

Oliver ist frech und neugierig. Er musste lernen, dass er Menschen gegenüber seinen süßen Dickschädel nicht durchsetzen kann. Inzwischen hat er bei seinen Bezugsmenschen akzeptiert, dass nicht er das Sagen hat. Bei Fremden wird es allerdings gerne ab und zu noch mal ausgetestet. 

Henriette ist die Sensibelste von allen. Nach einem Tierarztbesuch ist sie durchaus etwas nachtragend, es hält aber nicht lange an. Wann gekrault wird, entscheidet die Dame selbst - dann genießt sie es aber in vollen Zügen. 
 

Folgendes muss bei einer privaten Schweinehaltung beachtet werden:

  • Genehmigung der Schweinehaltung vom Veterinäramt
  • Schweine müssen bei der Tierseuchenkasse angemeldet werden
  • Doppelte, stabile Einzäunung (Vorsichtsmaßnahme afrikanische Schweinepest)
  • pro Schwein 100qm Auslauffläche, Schweinegerecht gestaltet
  • einen festen, Zugluft freien, zu schließenden Stall
  • eine/n geeignete Tierärztin/Tierarzt
  • Schweine sollten alle sechs Monate geimpft werden
  • Wer kümmert sich, wenn man in den Urlaub fährt? Schweine können bei Fremden durchaus mal das Fressen verweigern
  • Schweine benötigen die Aufmerksamkeit ihrer Menschen
  • und sehr wichtig: Sind meine Nachbarn einverstanden?! Schweine können sehr laut werden bei Hunger, Langeweile.. oder auch einfach weil sie es können. Also: Bitte denken Sie an Ihre Nachbar*innen. Nicht jeder akzeptiert Schweine in der Nachbarschaft - hier sollte unbedingt vorher das Gespräch gesucht werden.

Da Minischweine tendenziell schwierig zu vermitteln sind und die Truppe schon länger bei uns lebt, freuen wir uns auch über Pat*innen, die sie finanziell unterstützen! Wenn Sie unseren Minis ein fürsorgliches Zuhause schenken möchten, schicken Sie gerne Ihre ausgefüllte Selbstauskunft sowie einige Fotos der zur Verfügung stehenden Unterbringungsmöglichkeiten (inklusive Maße) an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.! 22.09.2023 (jb)

Datenschutzhinweis

Diese Webseite verwendet YouTube Videos. Um hier das Video zu sehen, stimmen Sie bitte zu, dass diese vom YouTube-Server geladen wird. Ggf. werden hierbei auch personenbezogene Daten an YouTube übermittelt. Weitere Informationen finden sie HIER

Henriette
Oliver