Hunde

Hier finden Sie alle Informationen zum Vermittlungsablauf.

Da wir täglich neue Hunde aufnehmen, können wir leider nicht jeden Neuzugang sofort online präsentieren.

Unsere Hunde sind gegen Staupe, Lepto­spirose, Parvo­virose und Zwinger­husten geimpft, sie wurden gegen Para­siten behandelt und mit einem Trans­ponder (Chip) gekenn­zeichnet. Bei der Vermittlung wird das neue Familien­mitglied bei dem Haustier­register FINDEFIX und Tasso von uns für Sie registriert.

Rasse: Terrier-Mischling

Geschlecht: männlich, kastriert
Farbe: grau mit weißen Abzeichen
Schulterhöhe: 40 cm
Geburtsdatum: 2020
-Vermittlungshilfe für einen anderen Verein-

Eddie sucht ein liebevolles Für-immer-Zuhause. Der Süßling ist beim Verein „Strays of Streets“ untergebracht, den wir gerne unterstützen. Füllen Sie bei Interesse gerne den unten verlinkten Adoptionsbogen aus.

„Eddie ist ein Terriermischling der als Welpe aus einem Tierheim in der Slowakei von einem anderen Verein vermittelt wurde. Nach knapp 3 Jahren in seiner Familie, musste er diese leider auf Grund von Trennung verlassen. Im August 2023 haben wir als Strays of Streets e.V. Eddie dann in der Not auf einer unserer freien Pflegestellen untergebracht. Dort haben wir den kleinen Terrier mit seinem Temperament kennen und lieben gelernt. Leider hatte er dann bei den zukünftigen Vermittlungen (Ja, Mehrzahl!) kein Glück und wurde sage und schreibe 3 Mal wieder aus den Familien abgegeben, die ihn nach dem Aufenthalt in einer unserer Pflegestellen adoptiert hatten. 1 Mal wurde er nach 2-3 Monaten wieder abgegeben, weil auch dieses Pärchen sich getrennt hatte und 2 Mal war es wegen Beißvorfällen nach nur wenigen Tagen. Als dann die letzte Familie den Eddie wieder abgegeben hat haben wir den Verein von dem er ursprünglich kam unterstützt und Eddie vorerst zu einer Hundetrainerin mit Pension gebracht, damit Eddie wieder das Vertrauen in die Menschen findet. Das viele abgeben hat bei Eddie Verhaltensweisen hervorgerufen, die wir aus der Zeit als wir ihn bei uns auf Pflegestelle hatten, überhaupt nicht kannten. Daran musste gearbeitet werden. Während seines Aufenthaltes im Training bei der Hundetrainerin ergab sich dann noch einmal eine Adoption von einem Pärchen, die ihn leider ebenfalls nach ein paar Wochen zurückgegeben haben, da er auch hier die zuvor bekannten Verhaltensweisen aufgezeigt hatte und das Pärchen sich nicht in der Lage sah, damit zu arbeiten. Ihr seht, Eddies Vergangenheit ist lang. Und dennoch ist seine Zukunft sehr vielversprechend!

Eddie im jetzt und hier:
Eddie lebt nun seit Ende Februar wieder bei der Hundetrainerin gemeinsam mit anderen Hunden. Wir haben Eddie in der Zwischenzeit von dem anderen Verein übernommen, da dieser die Arbeit niedergelegt hat. Eddie wurde gesundheitlich beim Tierarzt durchgecheckt, wurde kastriert und hat einmal ein Rund um Beauty Programm erhalten. Das Beauty Programm war wichtig, da Eddie extrem verfilztes Fell hatte und große Angst vor Scheren hatte. Bevor es also für Eddie in das Training ging, auch was die Fellpflege angeht, wollten wir es dem jungen Hundemann so angenehm wie möglich machen.

Frisch gestylt hat dann für Eddie das Training begonnen. Er musste lernen, sich als Terrier selbst zurückzunehmen und auch verstehen, dass er mit seinem Trotzverhalten (Terrier) nicht weiterkommt. Während er bei der Ankunft bei der Hundetrainerin regelrecht verzogen war, durfte er in der Zwischenzeit noch einmal das kleine Hunde 1×1 lernen und sich an die klaren Regeln im Haushalt gewöhnen. Er läuft mittlerweile gut an der Leine, ist aufmerksam und kooperiert beim Gassi gehen, bleibt brav bei der Haustür stehen, wartet vor seinem Napf, macht Zuhause nichts kaputt, kann alleine bleiben, fährt im Auto mit, kennt die Stadt und ist selbstverständlich Stubenrein.

Auch an seiner Angst vor Scheren bzw. dem allgemeinen Pflegeprogramm wurde in der Zwischenzeit gearbeitet, so dass er bei genügend Vertrauen und mit Training, mittlerweile gebürstet und die Krallen geschnitten bekommen kann.

Seine Hundetrainerin Samira beschreibt Eddie als lustigen, fröhlichen und süßen, kuschligen Sonnenschein. „Er ist ein niedlicher Kerl, der bei richtigem Umgang einfach nur Spaß macht. Wenn man Eddie im Griff hat, ist er ein wirklich cooler Begleiter, der im Grunde alles mitmacht und mit dem man total viel Spaß haben kann! Dann ist er total toll, ein richtiger kleiner Sonnenschein.“

Wichtig ist für Eddie, dass er kein Hund ist der „so nebenbei“ läuft. Er braucht klare Regeln, die nicht schleifen gelassen werden dürfen. Natürlich braucht er Liebe und darf gerne noch an Vertrauen in den Menschen aufbauen, aber die Grenzen sind eben auch wichtig. Ambitionierte Menschen, die Bock auf Training haben und den Grund für die Erziehung eines Hundes verstehen, die also wissen warum man seinen Hund nicht unerzogen lassen sollte und was dabei herauskommt, bzw. auch ernst nehmen was bei Eddie dabei herauskommt, wenn man ihn nicht erzieht, die werden sicherlich mit ihm einen tollen Begleiter finden und glücklich mit ihm werden! Was bedeutet Konsequenz bei Eddie? Ein gutes Beispiel ist sein Umgang mit Katzen. Wenn man ihn einfach machen lässt, Jagd er diese zum Spaß und macht sich ein Spiel daraus. Wenn man ihm allerdings die klare Anweisung gibt, wie das Zusammenleben läuft und sich da eben nicht von ihm einschüchtern lässt, kann er auch in einem Zuhause mit Katzen leben.

Sein hauptsächliches Problem ist definitiv, dass er als Terrier einfach seinen eigenen Kopf hat und im Zweifel auch bereit ist, diesen mit den Zähnen durchzusetzen. Er liebt Aufmerksamkeit und im Mittelpunkt stehen und holt sich das schon ein, auch wenn ihn das Ärger kostet.

Wir können uns für Eddie sowohl ein Zuhause in einer Stadtwohnung, als auch in einem Haus mit Garten vorstellen. Wichtig ist zu sagen, dass Eddie wirklich sehr aktiv ist und viel Auslastung benötigt. Er hält problemlos Kilometerweite Wanderungen mit. Er wird zwar nicht nervig, wenn er diese Auslastung nicht jeden Tag bekommt, dennoch merkt man ihm deutlich an, dass er eben sehr lauffreudig ist und das auch braucht.

Durch Eddies unzuverlässige Vergangenheit, möchten wir ihm für die Möglichkeit einer Vermittlung eine Konstante lassen und das ist das Hundetraining mit seiner aktuellen Trainerin und auch Bezugsperson. Uns ist wichtig, dass er weiterhin, gerade in der Anfangszeit, Einzeltraining erhält. Als Verein sind wir hier auch bereit, die ersten drei Einzelstunden bei Samira zu übernehmen. Uns ist wichtig, dass Eddie bei seinem nächsten Umzug in sein für immer Zuhause zieht und die nächsten Menschen, die sich ihm annehmen, den Eddie nicht aufgeben. Kinder sollten in Eddies zukünftigem Zuhause nicht leben. Andere Hunde oder Tiere im Allgemeinen sind möglich.“

Möchten Sie Eddie kennenlernen? Dann füllen Sie bitte den Adoptionsbogen des Vereins Strays of Streets aus. 30.05.2024 (jm)

Hier sind weitere Fotos von Eddie zu finden.