Lizzy (Ich suche hier nur Paten!)

Rasse: Jack Russell Terrier

Geschlecht: weiblich            
Farbe: weiß, braune und schwarze Abz. (Flecken)
Schulterhöhe: 28 cm    
Gewicht: 7,6 kg
Geburtsdatum: ca. Anfang März 2015    
Im Tierheim seit: 07.07.2015    
HTV-Nummer: 3225_F_15 / Pflegestelle

Lizzy lebt in einer Dauerpflegestelle.

• hat einen guten Grundgehorsam
• an der Leinenführigkeit muss in Stresssituationen noch gearbeitet werden
• inkontinent
• kann nur eine kurze Zeit alleine bleiben (zusammen mit anderen Hunden)
• gut verträglich mit Hündinnen und Rüden
• kennt Katzen
• fährt gerne im Auto mit
• Menschen gegenüber freundlich und aufgeschlossen

Lizzy ist ein Fundtier während der Sommerferienzeit und kam mit einem gebrochenen Füßlein zu uns ins Tierheim. Es war zunächst total unverständlich, warum sie aus ihrem vorherigen Zuhause weg musste und man sie einfach im Park aussetzte. Sie konnte bereits so viel für ihr Alter und ihre Halter müssen sich sehr intensiv um Lizzy und ihre Erziehung gekümmert haben. Grundkommandos beherrschte sie schon toll und auch ziemlich viele Tricks.

Nach kurzer Zeit wurde klar, wo das eigentliche Problem lag: Lizzy ist inkontinent. Es folgten mehrere Untersuchungen bis fest stand, warum so eine junge Hündin dauerhaft Urin verlor. Sie hatte eine Harnleiterfehlbildung, sodass der Urin eines Harnleiters direkt in die Harnröhre und nicht in die Blase lief. Diese Fehlbildung wurde mittlerweile durch eine endoskopische Laser-OP behoben, jedoch konnte die Inkontinenz hierdurch nicht vollständig eingedämmt werden, da zusätzlich eine Schließmuskelschwäche vorliegt. Lizzy trägt in Räumlichkeiten aber problemlos eine Windel.

Nun aber zu ihren vielen tollen Seiten! Sie ist ein typischer Terrier: äußerst lebhaft, wachsam, sehr intelligent, auch ein wenig stur und eine absolute Wasserratte (schwimmend und tauchend). Sie hat ihr Talent für Agility entdeckt und hat immer Lust, auch andere spannende und lehrreiche Aktivitäten zu unternehmen. Man merkt sehr schnell, wenn der kleine „schlaue Fuchs“ unterfordert ist oder sich langweilt.

Da alle Vermittlungsversuche an Lizzys Gesundheitszustand scheiterten, entschied sich die sie betreuende Tierpflgerin, die sie von Anfang an mit zu sich nach Hause nahm, Lizzy eine Dauerpflegestelle zu bieten. Und sie liebt ihre Familie mit weiteren Hunden und Katzen sowie die naturreiche Umgebung dort. Da Lizzy aber ein Dauerpatient ist und bei uns im Tierheim regelmäßig Behandlungen und Untersuchungen anstehen, brauchen wir weiterhin Patinnen und Paten, die uns bei der medizinischen Betreuung finanziell unterstützen. 14.08.2018 (cs+sf)*