Kalli (Ich suche auch Paten!)

Rasse: Jack Russell Terrier      
     
Geschlecht: männlich
Farbe: weiß-braun-schwarz mit melierten Abzeichen
Schulterhöhe: 28 cm
Gewicht: 9,5 kg
Geburtsjahr: ca. 2010
Im Tierheim seit: 01.08.2018
HTV–Nummer: 4576_F_18

  • bei Artgenossen entscheidet die Sympathie
  • fremden Menschen gegenüber unsicher

Einfach an einen Baum angebunden mit einer Tüte, in der sein Napf und etwas Futter waren – und das auch noch in der prallen Sommerhitze: So wurde Kalli sich selbst überlassen. Niemand kann sagen, wie lange er dort ausharren musste. Der alarmierte Hundekontrolldienst brachte den Rüden schließlich zu uns ins Tierheim. Was Kalli bisher alles erlebt hat, wissen wir nicht, doch es kann nicht viel Gutes gewesen sein. Kalli lässt sich ungerne anfassen und ist den meisten Menschen gegenüber misstrauisch. Hat er dann doch Vertrauen gefasst, sieht die Sache anders aus: Von seiner Bezugsperson genießt er Aufmerksamkeit und Streicheleinheiten - wenngleich er kein Schmusebär ist. Im Umgang mit Artgenossen entscheidet die Sympathie.

Der tapfere Rüde hat leider auch mit gesundheitlichen Hürden zu kämpfen: Er leidet an Herzproblemen – er hat Herzgeräusche und sein Herz weist Veränderungen auf, die auf einen Tumor hinweisen. Eine Operation wäre aber zu viel für den Kleinen. Seine Niere funktioniert auch nicht mehr so gut. Mit Medikamenten ist Kalli aber für beide Organe gut eingestellt.
Trotz dieser Herausforderungen ist er fit - mit Spaziergängen kann man dem kleinen Kerl immer eine Freude machen. Zudem mag er es, mit Intelligenzspielen gefordert zu werden, zum Beispiel mit Snackbällen. Kalli lernt schnell und ist sehr aufmerksam. Um das Hunde-Einmaleins zu festigen, besucht der kleine Racker bei uns die Hundeschule.

Wir wünschen uns für Kalli geduldige, souveräne Menschen, die ihm die Zeit geben, die er braucht, um sich an alles zu gewöhnen. Ideal für den kleinen Rüden ist ein Zuhause in einer ruhigen Umgebung mit einem kinderlosen Haushalt, damit der Stress so gering wie möglich für ihn ist.

Wenn Sie die Bedürfnisse von Kalli erfüllen und Erfahrung und Geduld haben, dann schauen Sie sich den Burschen doch einmal näher an. Stellen Sie sich auf mehrere Besuche bei uns im Tierheim ein, damit das Vertrauen und der Bezug zum neuen Tierhalter besser aufgebaut werden kann. Auch mit einer Patenschaft können Sie den kleinen Hundemann unterstützen. 06.01.2020 (lh)