Stevie (Ich suche auch Paten!)

Rasse: Mischling

Geschlecht: männlich, kastriert
Farbe: braun mit weißen Abzeichen und schwarz meliert
Schulterhöhe: 44 cm
Gewicht: 11 kg
Geburtsdatum: 01.06.2016
Im Tierheim seit: 03.11.2018
HTV-Nummer: 1052_A_18

  • hat noch nicht viel von dem gelernt, was wir von Hunden bei einem städtischen Leben erwarten
  • Menschen gegenüber stets freundlich und aufgeschlossen
  • stubenrein
  • gerne mit Menschen zusammen
  • lieb, verschmust
  • fährt gerne im Auto mit
  • kennt Katzen

Stevie ist sehr menschenbezogen und ihnen gegenüber immer freundlich und aufgeschlossen. Der Schmusebär hat es aber nicht leicht. Er kann schlecht sehen und hat eine Zwangsstörung: Er dreht sich im Kreis. Diese entwickelte er in einem rumänischen Hundelager. Durch diese fiel er aber immerhin auf und wurde von uns gerettet.

Hunde können zwar aufgrund ihres ausgeprägten Geruchsinns auch ohne gut funktionierende Augen gut klarkommen – aber der Stress in einem Hundelager oder Tierheim ist mit diesem Handicap sicherlich noch einmal höher. Mittlerweile hat er aber durch die liebevolle Rundum-Betreuung durch eine unserer Mitarbeiterinnen und ständige Hundegesellschaft sein Zwangsverhalten weitgehend abgelegt. Nur in für Stevie stressigen Situationen im Tierheim zeigt sich das Im-Kreis-Drehen noch manchmal.

Stevie muss noch lernen mit Frust und Stress umzugehen: Ein souveräner Ersthund kann dafür im zukünftigen Zuhause vorhanden sein, denn er wäre für Stevie eine große Hilfe im Alltag und würde ihm Sicherheit geben, wenn er auch mal alleine bleiben muss. Bei uns im Tierheim und bei seiner Bezugspflegerin zuhause orientiert sich Stevie sehr gut an seinen Hundekumpels. Er läuft ihnen hinterher und kommt zur Ruhe, wenn seine Kumpels ruhig werden. Mit seiner aktiven, albernen Art kann Stevie auch mal anstrengend sein, darum sollte ein Ersthund in der Familie ein starkes Nervenkostüm besitzen.

Stevie lernt es bereits, gelegentlich mit seinen Hundekumpels allein zu bleiben, vorerst sollte in seinem zukünftigen Zuhause aber noch ein Mensch immer in seiner Nähe sein, bis er sich ausreichend eingewöhnen konnte. Ein ruhiges Zuhause mit viel Routine wäre für Stevie perfekt – z. B. wäre es ungünstig, wenn ständig fremde Kinder durchs Haus toben würden. Er braucht auch sehr viel körperliche sowie geistige Auslastung. Und er muss noch weiterhin lernen, ruhig zu bleiben und nicht auf jeden Reiz zu reagieren. Mit Ihrer Unterstützung wird es Stevie bestimmt rasch gelingen, sich an die neue häusliche Situation anzupassen. Keinesfalls darf er isoliert und alleine in einem geschlossenen Raum oder Ähnlichem gehalten werden!

Die zukünftigen Hundehalter sollten sportlich, aktive Menschen sein – sie müssen aber nicht zwingend Erfahrung mit sehbehinderten Hunden haben, weil Stevie sich sehr gut zurechtfindet. Sie sollten sich aber darauf einstellen und bereit sein, Stevies besonderen Anforderungen gerecht zu werden.

Wenn Sie Stevies Bedürfnisse erfüllen können und sich einen verschmusten Gefährten an Ihrer Seite wünschen, dann lernen Sie den liebenswerten Kerl doch bei einem Besuch bei uns im Tierheim kennen. 08.01.2019 (dlb+sm)*