Constanz (Ich suche auch Paten!)

Rasse: Mischling

Geschlecht: männlich, kastriert
Farbe: braun
Schulterhöhe: ca. 53 cm
Gewicht: ca. 23 kg
Geburtsdatum: ca. 2011
Im Tierheim seit: 10.06.2017
HTV-Nummer: 577_A_17

•    hat noch nicht viel von dem gelernt, was wir von Hunden bei einem städtischen Leben erwarten
•    Menschen gegenüber unsicher bis ängstlich

Zwei Jahre war Constanz in einem Tierheim in Rumänien und aus dem sonst aufgeschlossenen Rüden ist ein besorgter, ratloser und trauriger Hund geworden. Die Unterkunft von Constanz war so situiert, dass er nur sehr selten direkten Kontakt zu Menschen hatte und wenn, dann ging es um Situationen, die ihm Angst machten und in denen er glaubte, um sein Leben kämpfen zu müssen. So hat Constanz mit der Zeit gelernt, den Menschen nicht zu vertrauen und war stets bemüht, Abstand zu halten – in Not wäre er auch bereit, ihn sich zu erkämpfen.

Auch nach der Ankunft in Hamburg hat Constanz uns seinen Wunsch, nicht angefasst zu werden, ziemlich schnell mitgeteilt. Wir haben es akzeptiert und ließen dem hübschen Burschen die Zeit, die er brauchte, um uns und das Leben hier kennenzulernen. Constanz ist ein Typ, der länger braucht, um mit jemandem warm zu werden. Trotzdem haben wir erste Erfolge erzielt und aus dem stets besorgten Hund ist mittlerweile ein fröhlicher, charmanter Rüde geworden, der sich freut, vertraute Menschen begrüßen zu dürfen und von ihnen sogar auch Streicheleinheiten genießt.

Constanz hat in der letzten Zeit gute Fortschritte gemacht – von seiner Bezugsperson lässt er sich mittlerweile überall anfassen, ein Halsband und Brustgeschirr anziehen und er hat sogar auch schon die ersten Spaziergänge an der Leine gemeistert. Constanz reagiert sehr sensibel auf jede neue Herausforderung, auch kleine Veränderungen lassen ihn misstrauisch werden und machen ihn wieder zu dem besorgten Hund, der von Menschen nichts Gutes erwartet. Auf fremde Menschen, vor allem Männer, reagiert er unsicher. Hat er einmal Vertrauen gefasst, bemüht er sich, sich seiner Angst zu stellen, doch in manchen Situationen ist sie so tief verwurzelt, dass es längere Zeit in Anspruch nimmt. Und jeder neue Mensch in Constanz‘ Leben wird sich sein Vertrauen aufs Neue hart erarbeiten müssen.

Sein ideales Zuhause sollte möglichst ruhig gelegen sein und über einen Garten verfügen. Ein gut eingezäunter Hof, auf dem er seine neuen Menschen erst einmal aus sicherer Entfernung beobachten kann und lernen kann, dass sie es gut mit ihm meinen, ist notwendig. Genauso wichtig ist es, dass seine Interessenten sehr viel Zeit und Geduld mitbringen und sich auf viele Besuche im Tierheim einstellen, um einen Bezug zu Constanz aufbauen zu können. Constanz ist gut verträglich mit Artgenossen und ein souveräner Hundekumpel, der ihm in seiner Unsicherheit hilft, wäre von Vorteil. Wir wünschen unserem Constanz, dass es bald Menschen gibt, die genügend Erfahrung haben und auch bereit sind, Constanz die Zeit, die er braucht, zu geben. Bis dahin können Sie Constanz mit einer Patenschaft unterstützen. 09.02.2018 (kl)*