Tauriel

Rasse: Europäisch Kurzhaar

Geschlecht: weiblich, kastriert
Farbe: schwarz-braun getigert mit weißen Abzeichen
Geburtsdatum: ca. 2013
Im Tierheim seit: 15.08.2019
HTV-Nummer: 784_S_19 / Sozialstation

 

  • scheu, braucht Zeit zur Eingewöhnung
  • kennt andere Katzen
  • braucht Freigang in ländlicher Umgebung

Tauriel ist eine von insgesamt 150 Katzen, die in einem Messie-Haus in Großhansdorf sichergestellt wurden. Eine Frau und ihre erwachsene Tochter erkrankten an Animal Hoarding. Dieses Syndrom beschreibt ein Krankheitsbild, bei dem Menschen so viele Tiere halten, wie sie sie nicht angemessen versorgen können, ohne dass sie sich dessen bewusst sind. Bei uns im Tierheim Süderstraße nahmen wir 13 von diesen Katzen auf.

Nachdem die Katzen bei uns im Tierheim ankamen, wurden sie sofort tierärztlich untersucht und medizinisch versorgt. Nach der Untersuchung bekamen sie selbstverständlich etwas zu essen und zu trinken – und zeigten, dass es ihnen daran im ausreichenden Maße fehlte. Tauriels Allgemeinzustand war zwar besser, als der vieler Schicksalsgenoss*innen, er war aber sehr schlank und roch stark nach Kot.
Der manchmal etwas ungläubig dreinschauende Kater wird Zeit zum Eingewöhnen brauchen. Er ist sehr scheu und braucht Menschen, die viel Zeit und Geduld mitbringen. Von seinem neuen Zuhause wünscht er sich die Möglichkeit, nach draußen gehen zu können.
Wenn Sie an Tauriel interessiert sind, kommen Sie doch gerne bei uns vorbei und lernen Sie ihn kennen. 03.09.2019 (ct/sf)