Napfi

Art: Gelbhaubenkakadu

Geschlecht: männlich
Farbe: arttypisch
Schlüpfdatum: ca. 2008
Im Tierheim seit: 05.07.2018
HTV-Nummer: 673_A_18

 

Napfi befindet sich bereits in Vermittlung. 17.10.2018 (sb/dlb)

Napfi ist ein zutraulicher, aber auch ängstlicher Kakadu, der unberingt bei uns abgegeben wurde. Je nach Tagesform lässt er sich anfassen – manchmal kann man sogar mit ihm kuscheln. Ist er nicht so gut drauf, kann er auch angriffslustig sein. Der gefiederte Charmeur mag Frauen sehr. Männer sollten vorsichtig sein: Seinen vorherigen Halter hat er zweimal verletzt.

Napfi weiß sich in Szene zu setzen: Beim Flirten plustert er sein Gefieder auf, stellt seine gelbe Federhaube auf und wirft den Kopf in den Nacken.

Kakadus sind Schwarmtiere und sollten nicht alleine gehalten werden. Leider hat Napfi bislang alleine gelebt, aber der junge Kerl würde sich sicher über Gesellschaft freuen. Eine große Flugvoliere oder tägliche Freiflugmöglichkeiten gehören zu seinen weiteren Ansprüchen.

Mit einer Länge von 30–66 cm sind Kakadus mittelgroße bis große Papageien. Wie alle Papageien besitzen auch Kakadus einen Hakenschnabel, in dem eine beträchtliche Kraft steckt. Die Füße haben vier Zehen, von denen die erste und die vierte Zehe nach vorn und die zweite und dritte nach hinten zeigen. Mit diesen Füßen können sie kräftig zupacken und sie auch wie eine Greifhand benutzen. Das auffälligste Unterscheidungsmerkmal zu anderen Papageien ist die bewegliche Federhaube. Kakadus richten diese ruckartig auf, wenn sie beunruhigt oder erregt sind.

Kakadus können sehr alt werden. Eine Anschaffung sollte darum wohl überlegt sein. Sie haben die Möglichkeit, Napfi zu adoptieren? Dann schauen sie bei uns im Kleintierhaus vorbei – unsere Experten beraten Sie gerne. 28.09.2018 (dlb)