Prinz Vielefuß

Art: Afrikanischer Riesentausendfüßer (Archispirostreptus gigas)

Geschlecht: männlich
Farbe: mattschwarz mit rostfarbenen Antennen und Beinen
Alter: juvenil
Im Tierheim seit: 17.10.2019
HTV-Nummer: 6649_F_19

Exotisch, gutaussehend, und ein wahrer Gentleman – kann man sich einen besseren Traumprinzen vorstellen als unseren Vielefuß?
Wohl kaum!
Also, meine Damen und Herren, erlauben Sie uns, Ihnen unseren Prinzen vorzustellen, denn Tausendfüßer sind seltene Gäste in deutschen Tierheimen: Seine Verwandtschaft lebt vorwiegend in den tropischen Regenwäldern Afrikas. Der sportliche Schnurfüßer stellt seine strammen Waden daher am liebsten bei einer Umgebungstemperatur von kuscheligen 25 bis 28 Grad und einer Luftfeuchtigkeit von 80 % zur Schau.

Kleiner Wermutstropfen: Ein Kuscheltier ist unser Prince Charming leider nicht. Seine Zeit verbringt er statt mit Schmusen lieber mit der Nahrungssuche, denn wer schön sein will, muss essen! Außerdem gräbt er gern Schlafmulden unterm Laub und befasst sich leidenschaftlich mit der Pediküre seiner -- ziemlich vielen -- Füße.

Damit es ihm an nichts fehlt, möchte der schnittige Prinz Vielefuß sein Terrarium mit natürlichen Materialien eingerichtet haben und Grünfutter in Bio-Qualität auf seinem Teller wissen. Futter und Pflanzen sollen bitte frei von Insektiziden sein, denn die verträgt unser junger Tausendfüßer nicht.
Er wünscht sich verschiedene Kletterwurzeln und Schlafhöhlen – es soll ja keine Langeweile aufkommen.
Prinz Vielefuß steht derzeit in den Startlöchern seiner Pubertät. Dementsprechend häufig sieht man ihn im Terrarium herumflitzen und nach Futter und Artgenossen suchen. Gegen einen kleinen Schnack mit anderen Tausendfüßern hat er als Vertreter einer sozialen Art nichts einzuwenden.

Damit er bei seinen vorwiegend nächtlichen Ausflügen bald auf seinesgleichen trifft, suchen wir für unseren Prinzen Vielefuß ein Zuhause bei Tausendfüßerfreunden. Bei Interesse, melden Sie sich bitte im Kleintierhaus, wo unsere Experten Ihnen weitere Fragen beantworten. 09.01.2020 (ak/lh)