Die neue ich&du ist da! HTV-Mitglieder halten sie schon einige Tage in den Händen – jetzt kann man unser Tierschutzmagazin auch online lesen. Diese Ausgabe wird die letzte in diesem Jahr sein, denn aus Kostengründen werden wir die ich&du vorerst nur noch zweimal im Jahr herausgeben. Vergessen Sie uns bitte trotzdem nicht: Die Tiere brauchen unsere Hilfe – und dafür ist der Hamburger Tierschutzverein dringend auf Ihre Unterstützung angewiesen. Lesen Sie hier, was das aktuelle Heft Spannendes bereithält.

Unser Tierarzt Danilo Saß hat wieder einen spannenden Artikel beigesteuert: Lesen Sie darin, welche Gefahren in der Stadt auf die Wildtiere in unserer Nachbarschaft lauern. Tagtäglich sehen wir entsprechende Verletzungen in unserer tierheimeigenen Praxis. Wir sagen Ihnen, wie einfach es ist, unseren haarigen, gefiederten oder geschuppten Mitbewohnern das Leben etwas zu erleichtern.

Warum gerade Hunde die „Verlierer der Pandemie“ sind, können Sie in einem Bericht zu einem Vortrag unserer tierärztlichen Leitung und Tierheimleiterin Dr. Urte Inkmann nachlesen. Wussten Sie, dass einige gesundheitsschädliche optische Trends bei Hunden leider wieder „in“ sind?

Dass wir trotz Pandemie zuverlässige und tatkäftige Hilfe Freiwilliger haben, freut und beruhigt uns, denn Fachkräftemangel und Corona bringen uns – neben den Sorgen über steigende Kosten – leider regelmäßig ans Limit. Beispielhaft für alle stellen wir im aktuellen Heft eine Ehrenamtliche vor, für die ihr Engagement eine echte Win-Win-Situation ist.

Und natürlich liefern wir auch wieder leckere Rezepte für eine tierleidfreie Ernährung – und einen Buchtipp, der vielleicht zu einem (Weihnachts-)Geschenk für Ihre Kinder, Enkelkinder, Nichten oder Neffen anregt ...

Wir wünschen Ihnen viel Freude beim Lesen!

Hier können Sie die ich&du online lesen.