Wir möchten heute allen Frauen danken, die unseren Verein zu dem gemacht haben, was er heute ist und tagtäglich für das Wohl der Tiere kämpfen.Wir möchten heute allen Frauen danken, die unseren Verein zu dem gemacht haben, was er heute ist und tagtäglich für das Wohl der Tiere kämpfen.Seit über 100 Jahren feiern Frauen den „Internationalen Tag der Frauen“. Jährlich wird am 08. März weltweit auf Frauenrechte und die Gleichstellung der Geschlechter aufmerksam gemacht. Das Motto des diesjährigen Weltfrauentages ist „BreakTheBias“ („Durchbrecht Vorurteile“). Die Initiatorinnen und Initiatoren rufen damit auf, eine Welt frei von Stereotypen, Vorurteilen und Diskriminierung zu erschaffen, die vielfältig, gleichberechtigt und integrativ ist und in welcher Unterschiede gewürdigt und gefeiert werden.

Wir als Hamburger Tierschutzverein von 1841 e. V. leben diese Werte sehr bewusst. Bei uns ist es egal, welchem Geschlecht unsere Mitarbeitenden sich zugeordnet fühlen, welcher Sexualität, wie sie aussehen oder wo sie herkommen. Gleichwohl wünschen wir für entsprechende Stellen ausdrücklich Bewerbungen von Menschen mit Behinderung. Obgleich wir als Verein nicht politisch sind, distanzieren wir uns von Parteien, die Gedankengut propagieren, das diesen Werten nicht entspricht. Bei uns steht das Wohl der Tiere im Fokus, wofür wir alle gemeinsam an einem Strang ziehen. Dieser Gedanke eint uns, sodass alle anderen Merkmale nebensächlich sind. 

HTV-Gründerin Amanda Odemann - Pionierin für Tierschutz in Hamburg.HTV-Gründerin Amanda Odemann - Pionierin für Tierschutz in Hamburg.Frauenpower seit unserer Gründung: Tierschutzpionierin Amanda Odemann

Seit mehr als hundert Jahren ist der Weltfrauentag weltweit Symbol für Gleichberechtigung in Privat- und Arbeitsleben – und zudem Anlass, an mutige Frauen zu erinnern. Wir gedenken heute der Pionierin des Tierschutzes in Hamburg: Amanda Odemann, die vor 180 Jahren den Hamburger Tierschutzverein gründete. Wer die ganze Geschichte lesen möchte, der findet hier mehr Lesestoff.

Mehr als 180 Jahre später betreibt der Hamburger Tierschutzverein das zweitgrößte Tierheim Deutschlands, nimmt jedes Jahr etwa 10.000 Haus- und Wildtiere auf, leistet erfolgreiche Tierschutzarbeit und engagiert sich auf vielfältige Weise für tierschutzpolitische Themen. Wir sind der Landesverband Hamburg des Deutschen Tierschutzbundes und arbeiten seit vielen Jahren erfolgreich mit zahlreichen Tierschutz-Kooperationspartnern zusammen.

Auch heute sind Frauen aus unserem Verein nicht wegzudenken. Unser Vorstand mit unserer 1. Vorsitzenden Janet Bernhardt ist überwiegend weiblich, unsere Geschäftsführung und Tierheimleitung ebenfalls und auch der Großteil unserer Beschäftigten, ehrenamtlichen Helfer und Mitglieder. Wir möchten heute allen Frauen danken, die unseren Verein zu dem gemacht haben, was er heute ist und tagtäglich für das Wohl der Tiere kämpfen.