Erste Schulung der Feuerwehrakademie Hamburg im Tierheim Süderstraße

HTV-Mitarbeiter Sven Bernhardt zeigte den Auszubildenden u.a. verschiedene Arten von Transportboxen.HTV-Mitarbeiter Sven Bernhardt zeigte den Auszubildenden u.a. verschiedene Arten von Transportboxen.23. Juli 2018

Ausbildung zum Wohle der Tiere: Da die Einsatzkräfte der Feuerwehr in ihrem Alltag auch immer wieder Tiere einfangen müssen, vermittelten die HTV-Mitarbeiter Sven Bernhardt und Hendrik Weber 24 Auszubildenden der Feuerwehrakademie Hamburg im Rahmen einer Schulung wichtiges Wissen zum richtigen, tierschutzgerechten Umgang mit Tieren.

 „Da wir als Feuerwehrleute viele Berührungspunkte mit der HTV-Tierrettung haben und dem Tierschutzverein oft Tiere übergeben, sollen die Schulungen im Tierheim regelmäßiger Bestandteil der Feuerwehrgrundausbildung werden“, sagt Christian Theierl, Fachlehrer an der Feuerwehrakademie Hamburg, der die Idee zur Zusammenarbeit mit dem Hamburger Tierschutzverein hatte. „Vier Termine im Jahr sind angedacht.“ Als Schulungsleiter des Hamburger Tierschutzvereins gaben vergangenen Donnerstag Sven Bernhardt, Leiter des Kleintier- und Reptilienhauses und Tierpfleger mit mehr als 35-jähriger Erfahrung, sowie Hendrik Weber, erfahrener HTV-Tierrettungsfahrer, ihr Fachwissen weiter.

Systematisch erläuterten Bernhardt und Weber, welche Transportboxen und -behältnisse für welche Tierart geeignet sind und welche Hilfsmittel wie Kescher, Fangleinen oder Decken beim behutsamen Einfangen der Tiere genutzt werden können. Dann demonstrierte Sven Bernhardt, wie man verschiedene Tierarten am besten greift, um die Verletzungsgefahr für Mensch und Tier zu minimieren: So kommt bei Vögeln mit gefährlichen Schnäbeln – wie Papageien oder Greifvögeln – ein Dreifingergriff um den Kopf des Tieres zum Einsatz. Beim Schwan ist dagegen eher der Flügelschlag gefährlich. Die Feuerwehr-Azubis waren sehr interessiert an den Ausführungen und stellten viele Fragen.

Nach dem Unterricht führten die HTV-Schulungsleiter die Gruppe über das Tierheimgelände, zeigten unter anderem unsere Papageien sowie Möwen und gaben den jungen Männern im Reptilienhaus die Möglichkeit, einmal selbst eine Bartagame und einen Königspython auf den Arm zu nehmen. Zuletzt wurde noch ein HTV-Tierrettungsfahrzeug mit seinen Einsatzmitteln und Gerätschaften angeschaut. Die nächste Schulung ist für Anfang Oktober geplant.

Wir bedanken uns bei allen Beteiligten für die gute Zusammenarbeit und das vorbildliche Engagement zum Wohle der Tiere!

Sven Bernhardt leitete die Schulung der angehenden Feuerwehrmänner.Sven Bernhardt leitete die Schulung der angehenden Feuerwehrmänner.Wie man einen Hund richtig mit einer Fangstange fixiert, demonstrierte HTV-Mitarbeiter Hendrik Weber.Wie man einen Hund richtig mit einer Fangstange fixiert, demonstrierte HTV-Mitarbeiter Hendrik Weber.

Bei einem aggressiven Hund hilft es, mit zwei Personen und zwei Fangleinen zu arbeiten.Bei einem aggressiven Hund hilft es, mit zwei Personen und zwei Fangleinen zu arbeiten.Von rechts: Fachlehrer Christian Theierl, Elektrofachkraft Martin Schumann und die Auszubildenden hörten aufmerksam zu.Von rechts: Fachlehrer Christian Theierl, Elektrofachkraft Martin Schumann und die Auszubildenden hörten aufmerksam zu.

Die angehenden Feuerwehrmänner stellten viele Fragen …Die angehenden Feuerwehrmänner stellten viele Fragen …… und auch der Humor kam im Unterricht nicht zu kurz.… und auch der Humor kam im Unterricht nicht zu kurz.