Jugend- und Aktionsgruppe HTV

Wir lieben alle Tiere und wollen uns für sie einsetzen. Unsere Aktionsgruppe stellt daher für Tiere so einiges auf die Beine: Kritische Auseinandersetzung mit Tierschutzthemen jeglicher Art, Aktionen rund ums Tierheim, Info-Auftritte in der Öffentlichkeit sowie die Organisation und Teilnahme an Demonstrationen und Mahnwachen. Wir probieren gerne Neues aus, zum Beispiel beim veganen Kochen oder einer Pflanzenmilchverkostung im Tierheim.

Um die Aktionsgruppe zu unterstützen, wollen wir wieder eine Jugendgruppe bei uns etablieren.
Daher freuen wir uns immer, wenn wir neue Tierschützer*innen kennenlernen, die Lust haben, unsere Gruppe zu verstärken. Wer neugierig auf uns geworden ist, ist herzlich eingeladen, bei der Neuformierung der Jugendgruppe aktiv zu werden. Wendet euch gerne per E-Mail an Xenia Spors, Kinder- und Jugendtierschutz: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.
Über alle geplanten Treffen und Aktionen werdet Ihr hier und auf Instagram auf dem Laufenden gehalten.

Folgt uns auch auf Instagram: https://www.instagram.com/tierschutzjugendhamburg/

Junge Tierschützer*innen gesucht!

Wir machen uns gemeinsam für die Tiere stark - mach mit!Wir machen uns gemeinsam für die Tiere stark - mach mit!Unser Tierheim ist ein sicherer Hafen für alle Tiere! Denn wir machen uns für jeden Schützling in Not stark! Auch bei Mahnwachen und Demos geben wir geschundenen Geschöpfen eine Stimme. Dafür wollen wir auch immer mehr junge Tierschützer*innen begeistern und mobilisieren. Wir laden Euch zum Mitmachen ein und haben dafür einen passenden Flyer entwickelt.

Weiterlesen

HTV bei Demo gegen LPT in Kiel

Friedrich Mülln von der SOKO Tierschutz freut sich über die Unterstützung des HTV mit seiner 1. Vorsitzenden Sandra Gulla.Friedrich Mülln von der SOKO Tierschutz freut sich über die Unterstützung des HTV mit seiner 1. Vorsitzenden Sandra Gulla.Vergangenen Sonntag haben etwa 2.500 unerschütterliche Tierschutzaktivist*innen dem Sturm getrotzt und gegen das dritte und letzte Todeslabor des LPT und gegen alle Tierversuche Kiel demonstriert. Der HTV hat sich dem Protest natürlich angeschlossen und den Zug durch die Innenstadt sicht- und hörbar verstärkt.

Weiterlesen

„Aktivoli“: Erster Bürgermeister besucht HTV-Stand

HTV-Vorstandsmitglied Selina Härtel und weitere Helfer*innen informierten über unsere Ehrenämter.HTV-Vorstandsmitglied Selina Härtel und weitere Helfer*innen informierten über unsere Ehrenämter.Bereits das neunte Mal in Folge stellte sich der HTV auf der FreiwilligenBörse „Aktivoli“ im Börsensaal der Handelskammer vor, um Interessierte über die vielen verschiedenen Hilfsmöglichkeiten bei uns im Tierheim und bei unseren Tierschutzaktivitäten zu informieren. Neben sehr vielen positiven Gesprächen mit Besucher*innen gab es mit Hamburgs Erstem Bürgermeister Dr. Peter Tschentscher einen besonderen Gast an unserem Informationsstand.

Weiterlesen

Widerstand gegen Tierversuche – wir machen weiter

Lichter gegen Tierversuche.Lichter gegen Tierversuche.Der Widerstand gegen Tierversuche geht weiter: Am vergangenen Wochenende beteiligten sich Vorständlerinnen, Mitarbeiter und Mitglieder des HTV wieder an Protestaktionen gegen Tierversuche. Mit einem Laternenumzug in Hamburg-Neugraben, der bis vor das Wohnhaus des LPT-Betreibers führte, setzten wir ein weiteres, eindrucksvolles Zeichen gegen grausame Tierversuche. Unsere 1. Vorsitzende, Sandra Gulla, hielt dabei auf Einladung der Organisatoren eine eindringliche Rede. Am Flughafen Hamburg beteiligte sich der HTV wieder an der Mahnwache gegen die Fluglinie Air France, die immer noch Affen für Tierversuche einfliegt.

Weiterlesen

Größte Tierschutz-Demo der deutschen Geschichte

Im Demozug vorneweg: Unser BGB-Vorstand: 1. Vorsitzende Sandra Gulla, 2. Vorsitzende Katharine Krause, Schatzmeister Manfred Graff.Im Demozug vorneweg: Unser BGB-Vorstand: 1. Vorsitzende Sandra Gulla, 2. Vorsitzende Katharine Krause, Schatzmeister Manfred Graff.Vergangenen Samstag schrieben wir Geschichte. Bei der 2. Groß-Demo gegen Tierversuche allgemein und das LPT speziell sind trotz des echten Hamburger Schietwetters etwa 15.000 Teilnehmer*innen durch die Hamburger Innenstadt gezogen. Der Hamburger Tierschutzverein organisierte und mobilisierte mit.

Weiterlesen

Tierversuche stoppen: Der Kampf geht weiter!

Alle Tiere brauchen Schutz: Unter den Demonstrierenden informierten auch unsere Tierheimleiterin Susanne David (2.v.l.) sowie unsere Vorstandsmitglieder Selina Härtel (3.v.l.) und Dr. Bettina Brockmüller (4.v.l.) vor Ort.Alle Tiere brauchen Schutz: Unter den Demonstrierenden informierten auch unsere Tierheimleiterin Susanne David (2.v.l.) sowie unsere Vorstandsmitglieder Selina Härtel (3.v.l.) und Dr. Bettina Brockmüller (4.v.l.) vor Ort.Air France fliegt noch immer Affen um die Welt, damit diese in Versuchslaboren elendig krepieren. Diese Tiertransporte müssen gestoppt werden! Dafür setzte der Hamburger Tierschutzverein (HTV) an der Seite von Ärzte gegen Tierversuche und vielen weiteren Aktiven am Hamburg Airport ein Zeichen. Unser Protest geht am 16. November 2019 bei der LPT-Groß-Demo weiter. Seien Sie dabei!

Weiterlesen

Nach der Demo – Kampf gegen LPT geht weiter

Eine der größten deutschen Tierschutzdemos mit 7.300 teilgenommenen Menschen. Foto: Annabelle BücknerEine der größten deutschen Tierschutzdemos mit 7.300 teilgenommenen Menschen. Foto: Annabelle BücknerWir schauen auf eine große und eindrucksvolle Demo zurück. Doch für die Tiere in den LPT-Folterkammern hat sich bisher nichts geändert. Das Quälen und Töten geht weiter. Daher muss auch der Protest weitergehen! Die nächste Groß-Demo findet am 16. November statt.

Weiterlesen

Großdemo gegen Todeslabor LPT am Samstag, 19. Oktober

In blutverschmierten Zwingern vegetieren die Hunde vor sich hin.In blutverschmierten Zwingern vegetieren die Hunde vor sich hin.2,8 Millionen Tiere litten und starben allein 2017 bei oder nach Versuchen für falsche Forschung – allein in Deutschland. Seit 2012 gelten EU-weit einheitliche Regeln im Umgang mit den missbrauchten Tieren. Doch Deutschland hält sich nicht daran, weswegen die EU ein Vertragsverletzungs-Verfahren gegen die Bundesrepublik eingeleitet hat. Auch vor den Toren Hamburgs finden grausamste Misshandlungen an Hunden, Katzen, Affen und anderen Mitgeschöpfen statt.

Weiterlesen

Strahlende Gesichter beim Bergedorfer Dialog der Kulturen

Viele geflüchtete Familien leben in der Wohnsiedlung "Am Gleisdreieck".Viele geflüchtete Familien leben in der Wohnsiedlung "Am Gleisdreieck".20 Organisationen nahmen am vergangenen Samstag am 6. Bergedorfer Dialog der Kulturen in der Siedlung „Am Gleisdreieck“ teil, darunter auch der Hamburger Tierschutzverein (HTV). Alle stellten sich und ihre Angebote für ehrenamtliche Mitarbeit den dort lebenden geflüchteten Menschen vor.

Weiterlesen

Leid der Dom-Ponys: HTV-Aktionsgruppe macht aufmerksam

V.l.: Unsere Vorständlerinnen Ivonne Stetefeld und Katharine Krause mit der HTV-Aktiven Luiza Akimenko.V.l.: Unsere Vorständlerinnen Ivonne Stetefeld und Katharine Krause mit der HTV-Aktiven Luiza Akimenko.Die Aktionsgruppe des Hamburger Tierschutzvereins von 1841 e.V. (HTV) war wie angekündigt vergangenen Sonntag vor dem Ponykarussell des Hamburger Doms, um auf das stille Leiden der Tiere aufmerksam zu machen. Unsere 2. Vorsitzende Katharine Krause berichtet:

Weiterlesen