Heimtiere

Haustiere schützen: HTV warnt vor dem Hitzetod

Ronja* bittet im Namen aller Tiere um Rücksicht!Ronja* bittet im Namen aller Tiere um Rücksicht!Pressemitteilung

Die Temperaturen steigen und während wir Menschen mit Blick auf die Corona-Lockerungen die Sonne genießen, ist die Hitze für viele Tiere eine tödliche Gefahr. Der Hamburger Tierschutzverein von 1841 e. V. (HTV) warnt ausdrücklich vor fahrlässigem Verhalten, das Tiere in Lebensgefahr bringt. Der HTV gibt ferner Tipps, was Sie jetzt bei ihren Lieblingen beachten sollten und woran man erkennt, wann ein Tier Hilfe braucht.

Weiterlesen

Dringend: Lebensplätze für Hamburgs Heimatlose gesucht!

Sie leiden still - ohne die Unterstützung von uns Menschen sterben viele Katzen elendig auf Hamburgs Straßen.Sie leiden still - ohne die Unterstützung von uns Menschen sterben viele Katzen elendig auf Hamburgs Straßen.Wir suchen dringend Grundstücke, auf denen wir geschützte Schlaf- und Futterplätze für Katzen einrichten können, die auf der Straße leben. Bitte helfen Sie uns und den heimatlosen Tieren, von denen viele an Hunger und Krankheit sterben - wir übernehmen die Versorgung.

Weiterlesen

Bitte verzichten Sie auf Feuerwerkskörper!

Jovi*: "Seien Sie den Tieren zuliebe achtsam!"Jovi*: "Seien Sie den Tieren zuliebe achtsam!"Pressemitteilung

Böllern zu Silvester? Dazu gibt es in diesem Jahr bundesweit klare Regeln. Nicht nur der Verkauf von Feuerwerkskörpern wurde untersagt - auch das Zünden an belebten Plätzen ist verboten. Der Hamburger Tierschutzverein von 1841 e. V. (HTV) begrüßt diese Corona-bedingt verschärften Regelungen, die 2020/2021 vielen Heim-, Wild- und sogenannten Nutztieren zugutekommen werden, und spricht sich für ein grundsätzliches Verbot von Feuerwerkskörpern aus. Der HTV appelliert: Lieber spenden statt böllern!

Weiterlesen

HTV warnt vor Waschanlage für Hunde und Katzen

Ein Hund bei der "Pflege". Foto: Lavakan DeutschlandEin Hund bei der "Pflege". Foto: Lavakan DeutschlandIhr Tier ist schmutzig? Ab in die Waschanlage! Das glauben Sie nicht? In Deutschland gibt es die erste ‚Haustier-Waschanlage‘, in die Hund oder Katze eingesperrt und sprichwörtlich durchgebraust werden. Die Tiere erleiden dabei massiven Stress, wie veröffentlichte Aufnahmen zeigen. Nicht nur der Hamburger Tierschutzverein von 1841 e. V. (HTV) ist über diese Praxis erschüttert und warnt ausdrücklich vor der Nutzung derartiger Einrichtungen.

Weiterlesen

Eine zweite Chance für unsere Piepmätze

Unsere Tierpflegerin Kerstin Schulz hat ein großes Herz für unsere Piepmätze.Unsere Tierpflegerin Kerstin Schulz hat ein großes Herz für unsere Piepmätze.Vögel sind in Tierheimen inzwischen genauso häufig anzutreffen wie Hunde oder Katzen. HTV-Tierpflegerin Kerstin Schulz hat als Gastautorin für das WP-Magazin einen Beitrag darüber verfasst, welche Vogelarten bei uns ein artgemäßes Zuhause suchen und was es bei der Adoption der Piepmätze zu beachten gilt (Ausgabe 6/2020). Den kompletten Artikel lesen Sie im Folgenden.

Weiterlesen

Tag des Respekts: Stadttauben schützen!

Stadttauben sollen schmerzfrei und artgerecht leben können.Stadttauben sollen schmerzfrei und artgerecht leben können.Gemeinsam mit unserem Dachverband, dem Deutschen Tierschutzbund, rufen wir am heutigen Tag des Respekts zum respektvollem Umgang mit Stadttauben auf. Um auf das Leid der Tiere aufmerksam zu machen, unterstützen wir zudem die Kampagne #RespektTaube, die von Städten ein durchdachtes Taubenmanagement fordert - auch um Übergriffen durch Privatpersonen vorzubeugen.

Weiterlesen

Gemeinsam stark für das Katzenwohl

Unsere Findelkinder Mario und Luigi* müssen sich erst noch an Menschen gewöhnen.Unsere Findelkinder Mario und Luigi* müssen sich erst noch an Menschen gewöhnen.Sie sind nicht nur die häufigste Art bei uns im Tierheim, etwa 10.000 von ihnen führen einen harten Überlebenskampf auf Hamburgs Straßen und Höfen – und verlieren ihn leider oft schon früh. Gemeint sind die Katzen. Der Hamburger Tierschutzverein von 1841 e. V. setzt sich nicht nur für eine ehrenamtlich optimierte Betreuung dieser bei uns ein, sondern hilft auch den verwilderten Tieren in der Stadt – in Zeiten von Corona umso wichtiger.

Weiterlesen

Vorsicht vor dem Hitzetod!

Lyalya* bittet im Namen aller Tiere um Rücksicht!Lyalya* bittet im Namen aller Tiere um Rücksicht!Pressemitteilung

Der Sommer zeigt endlich sein wahres Gesicht: Während wir Menschen Temperaturen um 30 Grad genießen, ist die Hitze für viele Tiere eine tödliche Gefahr. Der Hamburger Tierschutzverein von 1841 e. V. (HTV) gibt Tipps, was Halter*innen jetzt bei ihren Lieblingen beachten sollten und woran man erkennt, wann ein Tier Hilfe braucht.

Weiterlesen

Tierliche Schützlinge im Urlaub gut betreut

Auch während der Ferien müssen Tiere bestens versorgt werden, findet unser Morpheus*.Auch während der Ferien müssen Tiere bestens versorgt werden, findet unser Morpheus*.Hunde freuen sich am meisten, wenn sie die Urlaubszeit mit ihren Menschen verbringen können. Das ist jedoch nicht immer möglich, wodurch eine Pension infrage kommt – und Katzen wie auch Kleintiere ziehen es ohnehin vor, in ihrer angestammten Umgebung zu bleiben. In diesen Fällen können Tiersitter*innen eine gute Alternative sein. Worauf Sie bei der jeweiligen Auswahl achten sollten, erfahren Sie hier.

Weiterlesen