5 Gründe gegen Laubbläser und für die Natur

Igel und andere Tiere in ihrem Lebensraum schützen.Igel und andere Tiere in ihrem Lebensraum schützen.Es ist schön zu beobachten, wie die herabfallenden Blätter im Herbstwind wirbeln – aber doch bitte nicht wegen eines Laubbläsers. Was gegen die Benutzung spricht und warum es für Mensch, Tier und die gesamte Natur eine weitaus bessere Lösung gibt, erfahren Sie hier.

Weiterlesen

Brutale Falle: Lebensrettung für einen Igel

Der Igel hatte Glück im Unglück.Der Igel hatte Glück im Unglück.Eine perfide Mausefalle der Marke Super Cat kostete einen Igel fast das Leben. Gefangen und nicht fähig, sich zu befreien, drohte die Falle mit scharfkantigen Enden das linke Vorderbein des Tieres zu zerquetschen. Glücklicherweise wurde der Igel in seiner Notlage rechtzeitig gefunden und aus Wilhelmsburg in unsere Obhut gebracht!

Weiterlesen

Jungtier in Not? Unsere Tierwaisen klären auf!

Diese jungen Schwalben und unzählige weitere Wildtierkinder kommen in unsere Obhut - häufig auch zu Unrecht.Diese jungen Schwalben und unzählige weitere Wildtierkinder kommen in unsere Obhut - häufig auch zu Unrecht.Wir nehmen uns dem Thema Wildtiere dieser Tage vermehrt an, da so viele Jungtiere in unsere Obhut gelangen, die keine menschliche Hilfe benötigt hätten. Wir haben hierzu auch bereits mehrere Mitteilungen an die Medien versandt und klären mit Beiträgen auf unserer Website sowie bei Facebook und im Fernsehen immer wieder auf. Um weitere Tipps für Finder*innen zu geben, stellen wir junge Wildtiere vor, die uns ihre Bedürfnisse mitteilen.

Weiterlesen

Jungtier in Not? Unsere Tierwaisen klären auf!

Wann brauche ich Hilfe?Wann brauche ich Hilfe?Wir nehmen uns dem Thema Wildtiere dieser Tage vermehrt an, da so viele Jungtiere in unsere Obhut gelangen, die keine menschliche Hilfe benötigt hätten. Wir haben hierzu auch bereits mehrere Mitteilungen an die Medien versandt und klären mit Beiträgen auf unserer Website sowie bei Facebook und im Fernsehen immer wieder auf. Um weitere Tipps für Finder*innen zu geben, stellen wir in einer neuen Serie junge Wildtiere vor, die uns ihre Bedürfnisse mitteilen.

Weiterlesen

Wann Jungvögel wirklich Hilfe brauchen!

Ein junger Eichelhäher kam verletzt in die Obhut des HTV und wird dort gut versorgt. Viele andere Jungvögel brauchen diese Unterstützung jedoch nicht.Ein junger Eichelhäher kam verletzt in die Obhut des HTV und wird dort gut versorgt. Viele andere Jungvögel brauchen diese Unterstützung jedoch nicht.Pressemitteilung

Viele Hamburger*innen entdecken derzeit Jungtiere, die vermeintlich Hilfe brauchen. Den Hamburger Tierschutzverein von 1841 e. V. (HTV) erreichen zunehmend besorgte Anfragen, was mit diesen Tieren geschehen soll. Doch nicht jedes Jungtier ist auf die Unterstützung des Menschen angewiesen. Wann dem so ist und wann nicht – der HTV klärt auf.

Weiterlesen

Hände weg von Jungtieren!

Diese jungen Amseln verlassen bald das Nest und erlernen dann das Fliegen.Diese jungen Amseln verlassen bald das Nest und erlernen dann das Fliegen.Pressemitteilung

Die Aufnahme hilfebedürftiger Jungtiere im Tierheim des Hamburger Tierschutzvereins von 1841 e.V. (HTV) bleibt auch in Corona-Zeiten möglich, da die Abgabe eines Tieres in Not einen berechtigten Grund zum Besuch des Tierheims darstellt. Allerdings sollten nur Jungtiere, die sich tatsächlich in Not befinden der Natur entnommen und in menschliche Obhut genommen werden.

Weiterlesen

Die Hamburger Stadttauben brauchen Ihre Hilfe!

Unser Taubenschlag auf der Centrum-Moschee muss abgebaut werden. Wir suchen dringend Ersatz!Unser Taubenschlag auf der Centrum-Moschee muss abgebaut werden. Wir suchen dringend Ersatz!Pressemitteilung

Seit mehr als drei Jahren betreibt und betreut der Hamburger Tierschutzverein von 1841 e.V. (HTV) einen Taubenschlag auf der Centrum-Moschee im Viertel St. Georg. Es ist ein Zufluchtsort für ungewollte Stadttauben, der nun nicht weiterbetrieben werden kann. In Kürze muss er abgebaut werden. Doch wo sollen die etwa 200 standorttreuen Stadttauben dann leben? Bitte helfen Sie uns, einen geeigneten Platz zu finden!

Weiterlesen

Stadttauben droht Hungertod durch Corona-Krise

Ob Stadttaube oder domestizierter Vorfahr: Wir Menschen tragen Verantwortung für sie.Ob Stadttaube oder domestizierter Vorfahr: Wir Menschen tragen Verantwortung für sie.Deutscher Tierschutzbund fordert Fütterungsstellen - HTV schließt sich dem an
Pressemitteilung vom Deutschen Tierschutzbund

Das Coronavirus sorgt derzeit für menschenleere Innenstädte und bedroht damit auch das Leben der Stadttauben. Der Deutsche Tierschutzbund befürchtet, dass tausende Tiere elend verhungern werden, da durch die Schließung von Restaurants, Cafés und Imbissbuden weniger Essensreste anfallen, die den Tauben als Nahrungsgrundlage dienen. Mit dem Appell, die Versorgung der Stadttauben sicherzustellen, richtet sich der Verband daher an die Städte – insbesondere an jene, die bislang noch kein wirksames Taubenmanagement etabliert haben.

Weiterlesen

Tipps: So bleibt der Garten tierfreundlich

Nicht nur für Igel kann die Bearbeitung des Gartens mit elektrischen Geräten tödlich enden.Nicht nur für Igel kann die Bearbeitung des Gartens mit elektrischen Geräten tödlich enden.Der Frühling ist da und für viele Menschen beginnt damit die Zeit der Gartenarbeiten. Doch aufgepasst: Aus Unachtsamkeit können dabei Lebens- und Rückzugsräume unserer einheimischen Tieren zerstört werden. Die Lebensbedingungen für Wildtiere werden durch die Ausbreitung von Industrie, Landwirtschaft und Verkehr ohnehin immer schlechter, da sollten Menschen mit einem Garten unbedingt dazu beitragen, Lebensräume und Leben zu schützen.

Weiterlesen

Lebensgefahr durch mangelhaftes Futterhaus: Eichhörnchen befreit

Das Tier steckte mit dem Kopf fest und wäre ohne Hilfe qualvoll verendet.Das Tier steckte mit dem Kopf fest und wäre ohne Hilfe qualvoll verendet.Schwer verletzt kam ein Eichhörnchen zu uns ins Tierheim – es steckte mit dem Kopf in einem Futterhaus fest. Wir erleben immer wieder, dass Tierbedarf nicht tierschutzgerecht ist und so zur gefährlichen Falle für Tiere wird. Dem Eichhörnchen konnten wir glücklicherweise in höchster Not helfen.

Weiterlesen