Schlangen

Arten: unterschiedlich

Geschlecht: männlich und weiblich
Farbe: unterschiedlich
Schlüpfdatum: unterschiedlich
Im Tierheim seit: unterschiedlich
HTV-Nummer: diverse

Neben Hunden, Katzen und Kleinsäugern, warten auch zahlreiche Schlangen bei uns auf ein artgemäßes Zuhause. Schlangen gehören zur Klasse der Reptilien oder Kriechtiere. Es gibt über 3000 verschiedene Schlangenarten, die unterschiedliche Lebensräume bewohnen, unterschiedliche Nahrung jagen und unterschiedliche Mobilitätszeiten haben.

Schlangen besitzen keine Ohrmuscheln, Gehörgänge und keine Trommelfelle. Sie können also keine Geräusche hören, aber die feinsten Erschütterungen, wie z. B. die Schritte eines Menschens oder Bewegungen eines Beutetieres wahrnehmen. Neben dem Schlängeln ist wohl das Züngeln das typische Zeichen einer Schlange: Die Zunge nimmt aus der Luft Geruchsstoffe auf und beim Einziehen der Zunge wird sie an das sogenannte Jacobsonsche Organ geführt. Es befindet sich am Gaumen des Maules. Die Richtung und Entfernung eines Beutetieres erkennt die Schlange daran, an welcher Seite der Zunge die meisten Geruchsstoffe eingesammelt wurden.

Schlangen können über zehn Jahre alt werden, weswegen die Anschaffung gut überlegt sein muss. Hier beherbergen wir Exemplare unterschiedlichster Arten, Größen und Farben. Aufgrund ihrer (möglichen) Länge fallen einige Arten unter das Gefahrtiergesetz. Insbesondere für diese Arten ist sachkundiges Fachwissen eine Voraussetzung für die Vermittlung. Bei Interesse, melden Sie sich gerne bei unseren Expert*innen im Kleintierhaus. (rh/lh) 07.07.2020