Schwer krank ausgesetzt: Kalli braucht Sie als Paten

Kalli sucht Paten! Möchten Sie ihm helfen?Kalli sucht Paten! Möchten Sie ihm helfen?An einen Baum in Rahlstedt gebunden wurde der kleine Kalli sich selbst überlassen. Auch gesundheitlich hat er mit einigen Hürden zu kämpfen, doch er gibt nicht auf. Bei uns sucht der tapfere Kalli Paten, die seine Versorgung finanziell unterstützen sowie liebevolle und geduldige Menschen, die ihm in einer Dauerpflegestelle Geborgenheit schenken.

Kalli wurde während der Sommerferien in der Hitze ausgesetzt – leider trifft dieses Schicksal viele Schützlinge, die in der Urlaubszeit beinahe so selbstverständlich wie Abfall entsorgt werden. Neben Kalli befand sich eine Tüte mit einem Napf und etwas Futter. So wartete der Jack Russell Terrier darauf, gefunden und gerettet zu werden. Wie lange er wohl schon so ausharren musste? Zu Kallis Glück wurde er entdeckt. Der behördliche Hundekontrolldienst brachte den Hundemann schließlich zu uns ins Tierheim.

Kalli war nicht gechippt, eine seiner hinteren Krallen war viel zu lang und bereits blutig. Was er bisher durchmachen musste, ist uns nicht bekannt. Doch es kann nicht viel Gutes gewesen sein. Anfänglich hatte er furchtbare Angst, reagierte sehr aggressiv und ließ sich nicht anfassen. Menschen gegenüber ist Kalli noch immer misstrauisch und teilweise sehr unsicher. Aber bei uns hat Kalli mehr und mehr Vertrauen gefasst. Auch wenn der kleine Rüde kein Schmusebär ist, genießt er Aufmerksamkeit und Streicheleinheiten von seiner Bezugspflegerin. Von Fremden möchte er nicht angefasst werden und das zeigt er auch. Gesundheitlich leidet der kleine Rüde an Herzproblemen – er hat Herzgeräusche und sein Herz weißt Veränderungen auf, die auf einen Tumor hinweisen. Eine Operation wäre aber zu viel für Kalli. Auch seine Niere arbeitet nicht mehr so richtig. Mit Medikamenten ist er für diese Organe aber gut eingestellt.

Kalli ist sehr aufmerksam.Kalli ist sehr aufmerksam.Mit seiner Bezugsperson kuschelt er auch gern mal.Mit seiner Bezugsperson kuschelt er auch gern mal.Bei uns lebt der Hundemann tagsüber in einer Seniorengruppe und das klappt soweit gut. Da er sich nur bedingt mit Artgenossen versteht, trägt er für ein sorgenfreies Miteinander einen Maulkorb. In einem fürsorglichen Zuhause wäre Kalli als Einzelhund sicher besser aufgehoben. Im Alltag möchte der muntere Jack Russell Terrier gefördert und gefordert werden. Kalli ist sehr aufmerksam und lernt schnell. Bei uns besucht er bereits die Hundeschule, um das Hunde-Einmaleins zu üben. Besonders gerne mag er Intelligenzspiele, zum Beispiel solche mit Snackbällen.

Der tapfere Kerl sucht erfahrene, souveräne Menschen, die viel Zeit haben, ihn langsam an alles zu gewöhnen. Er wünscht sich ein Zuhause in einem ruhigen Umfeld ohne Kinder, in dem er endlich ankommen kann. Sicherlich hat Kalli seine Macken, die schlimmen Erfahrungen haben ihn stark geprägt. Aber er ist auch schnell lernfähig und möchte sein Hundeleben in einem achtsamen Zuhause noch in vollen Zügen genießen dürfen. Trotz seiner gesundheitlichen Hürden liebt Kalli Spaziergänge und ist noch sehr fit. Wenn man ihm respektvoll und empathisch begegnet, ist er ein lieber Kerl. Notfalls würden wir zwar selbstverständlich ein fürsorgliches Hospiz für den kleinen Kalli darstellen. Wie schön wäre es aber, wenn wir für den gebeutelten Fratz noch eine liebevolle Dauerpflegestelle, in der er noch einen angenehmen Lebensabend verbringen kann, finden würden. Die medizinische Versorgung des kleinen Kalli würden wir durch die Unterstützung von Patinnen und Paten weiterhin tragen.

Führen Sie Kalli in einen sonnigen und sorgenfreien Lebensabend. Übernehmen Sie eine Patenschaft!

Übernehmen Sie eine Patenschaft für Kalli!