Spontaner Besuch vom Deutschen Tierschutzbund: Präsident Thomas Schröder schaute im Tierheim Süderstraße vorbei

Im Tierheim wurde Thomas Schröder von Sandra Gulla, 1. Vorsitzende des HTV, unter anderem der neue Taubenhort gezeigt.Im Tierheim wurde Thomas Schröder von Sandra Gulla, 1. Vorsitzende des HTV, unter anderem der neue Taubenhort gezeigt.26. Oktober 2017

Gestern bekam der Hamburger Tierschutzverein hohen Besuch aus Bonn: Thomas Schröder, der seit 2011 als Präsident die Geschicke des Deutschen Tierschutzbundes leitet, war auf der Durchreise und machte kurzerhand einen Abstecher nach Hamburg in die Süderstraße. Der HTV ist nicht nur Mitglied des Deutschen Tierschutzbundes, sondern repräsentiert ihn auch als Landesverband Hamburg. Sandra Gulla, 1. Vorsitzende des HTV zeigte Thomas Schröder gerne bei einer Führung die Neuerungen auf dem Tierheimgelände.

Begleitet von Susanne David, stellvertretende Tierheimleiterin, und Mario Remers, Leiter Handwerk und Haustechnik, besuchten Thomas Schröder und Sandra Gulla zunächst den Gruppenauslauf für große Hunde, der immer wieder einen beeindruckenden Einblick in die Arbeit des HTV bietet. Danach wurden auch unsere rumänischen Hunde-Neuankömmlinge vom letzten Wochenende begrüßt, die Thomas Schröder gleich ein Lächeln ins Gesicht zauberten.

Bei den Katzen standen vor allem die neuen Räumlichkeiten des „Pfotengetümmels“ im Fokus: Hier können mehrere Samtpfoten zusammen in großen Innen- und Außengehegen zusammenleben und so einen angenehmeren Aufenthalt im Tierheim erleben. „Es ist wichtig, was für das Tier das Beste ist – auch wenn das zunächst Arbeitsabläufe verändert und uns immer wieder zwingt dazuzulernen“, befand Thomas Schröder.

Nach einem Besuch des neuen Taubenhorts, in dem mittlerweile etwa 50 Tiere Unterschlupf gefunden haben, begutachtete Thomas Schröder noch das Kleintierhaus und die Vogelvolieren. Abschließend nahm man Platz, um gemeinsam vegane Pizza zu essen und sich auszutauschen.

Wir danken Thomas Schröder für den Besuch und den tollen Austausch!

Sandra Gulla, Thomas Schröder und Mario Remers (Mitte) neben den Hundeausläufen hinter dem Katzenhaus.Sandra Gulla, Thomas Schröder und Mario Remers (Mitte) neben den Hundeausläufen hinter dem Katzenhaus.In den Innenräumen des Pfotengetümmels haben unsere Katzen viel Platz sowie Spiel-, Rückzugs- und Klettermöglichkeiten.In den Innenräumen des Pfotengetümmels haben unsere Katzen viel Platz sowie Spiel-, Rückzugs- und Klettermöglichkeiten.

Thomas Schröder und Susanne David tauschten sich über die Gruppenhaltung bei Katzen aus. Thomas Schröder und Susanne David tauschten sich über die Gruppenhaltung bei Katzen aus. Der DTB-Präsident freute sich für die geretteten rumänischen Hunde.Der DTB-Präsident freute sich für die geretteten rumänischen Hunde.