Erdbeer-Leckereien ohne Tierleid

Frisch und lecker - ein Traum aus Erdbeeren und cremigem Vanillepudding.Frisch und lecker - ein Traum aus Erdbeeren und cremigem Vanillepudding.Das Frühlingswetter ist gerade sehr wechselhaft, da holen wir uns einfach die Sonne auf den Tisch: mit selbstgemachten veganen Erdbeer-Leckereien. Passend zur Saison haben wir drei köstliche Rezepte für Sie zusammengestellt – selbst ausprobiert und für gut befunden.

Frische Erdbeeren enthalten viel Vitamin C und punkten mit nur 32 Kilokalorien pro 100 Gramm. Da darf es auch ein Klacks Sahne auf den Erdbeerkuchen sein – natürlich tierleidfrei mit pflanzlicher Sahne zum Aufschlagen. Und auch für cremiges Erdbeereis muss kein Tier leiden: Kokosmilch und viele Beeren sind dabei im Spiel und man braucht nicht mal eine Eismaschine. Oder die Erbeeren landen zusammen mit einer Banane im Mixer – für einen cremigen Shake. Viel Freude beim Zubereiten und Genießen!

Veganer Erdbeerkuchen
(nach Nicole Just, 8-12 Stücke)

Zutaten
für den Boden:
180 g Weizenmehl (Type 405 oder 550 – oder Dinkelmehl Type 630)
100 g Zucker
1 Prise Salz
1/2 EL Vanillezucker oder Vanilleextrakt
1 gestrichener TL Backpulver
80 ml neutrales Pflanzenöl (z.B. Sonnenblumenöl)
250 ml kohlensäurehaltiges Mineralwasser

für den Belag:
2 gestrichener EL Speisestärke
1 gehäufter EL Vanillezucker
300 ml Pflanzenmilch (am besten Soja- oder Mandeldrink)
ca. 800 g Erdbeeren

nach Belieben:
Minz- oder Erdbeerminzblättchen
Dekoblüten aus Esspapier

Spring- oder Obstboden-/Tarteform ø 26 cm
etwas Fett für die Form

Zubereitung
Den Backofen auf 170°C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Boden:
Mehl, Zucker, Salz, Vanillezucker und Backpulver) mischen. Öl und Mineralwasser dazugeben und mit einem Löffel solange rühren, bis die trockenen Zutaten gut in die flüssigen eingearbeitet sind. Es macht nichts, wenn kleinere Klümpchen im Teig sind.

Backform einfetten, Teig hineingießen und im Backofen (mittlere Schiene) 15-17 Minuten backen. Stäbchenprobe in der Mitte des Bodens machen – wenn kein Teig dranklebt, ist der Boden fertig. Den Boden danach abkühlen lassen und auf einen großen Teller oder eine Tortenplatte stürzen.

Während der Boden im Ofen ist, den Pudding kochen:
Speisestärke mit Vanillezucker und 4 EL Pflanzendrink glattrühren. Den übrigen Pflanzendrink aufkochen und dann vom Herd ziehen. Stärkemischung einrühren, bei mittlerer Hitze unter Rühren zum Kochen bringen und 1 Minute köcheln lassen. Vom Herd ziehen, lauwarm abkühlen lassen und dabei hin und wieder umrühren, damit sich keine Haut bildet.

Erdbeeren waschen, die Kelche entfernen. Den lauwarmen Pudding auf den Boden geben und glattstreichen. Die Beeren mit der Kelchseite nach unten dicht an dicht in die Puddingschicht setzen oder längs durchschneiden und fächerartig verteilen (dann braucht man weniger Erdbeeren).

Den Kuchen nach Belieben mit Minze oder Erdbeerminze und Dekoblüten verzieren – und dazu pflanzliche Schlagsahne servieren.

 

Erfrischendes Eis mit Kokosmilch. Foto: We Go WildErfrischendes Eis mit Kokosmilch. Foto: We Go WildErdbeer-Kokos-Eis
(nach Weg Go Wild, 2 Portionen)

Zutaten
100 g Tiefkühlbeeren (Erdbeeren, Heidelbeeren, Blaubereen o.ä.)
100 g Erdbeeren
1 EL Kokosblütenzucker
100 ml Kokosmilch
1 Vanilleschote ausgekratzt oder 1 TL Vanille-Extrakt
2 EL Kokosraspeln

Zubereitung
Erdbeeren waschen, putzen und klein schneiden. Schneide sie klein.

Erdbeeren mit den TK-Beeren, Kokosblütenzucker, Kokosraspeln, Kokosmilch und Vanillemark in einen Mixer mit starker Leistung. Die Masse zwei Minuten auf höchster Stufe mixen, bis eine cremige Eismasse entsteht. Sollte das Eis zu flüssig sein, noch ein paar mehr TK-Beeren dazugeben.

Am besten schmeckt das Eis frisch zubereitet. Wer es einfrieren möchte, muss es vor dem Verzehr noch einmal im Mixer oder mit dem Handrührgerät aufrühren, damit es wieder cremig wird.

 

Shake it: Banane trifft Erdbeere.Shake it: Banane trifft Erdbeere.Erdbeer-Bananen-Shake
(1 Portion)

Zutaten
250 ml Pflanzenmilch
2 Handvoll Erdbeeren
1 reife Banane
1 Handvoll Eiswürfel
nach Belieben:
Minze oder Erdbeerminze
gehackte Nüsse, Saaten oder Samen

Zubereitung
Alle Zutaten im Mixer oder mit dem Pürierstab cremig mixen.
In ein Glas füllen und nach Belieben mit Minze garnieren oder fein gehackten Nüssen, Saaten oder Hanfsamen bestreuen.