Tierheim statt Schlachthof: HTV nimmt 18 Hühner auf

Anfangs noch schüchtern, erkunden die geretteten Hennen ihre sichere Unterkunft bei uns im Tierheim.Anfangs noch schüchtern, erkunden die geretteten Hennen ihre sichere Unterkunft bei uns im Tierheim.Zum bereits achten Mal hat sich der Hamburger Tierschutzverein von 1841 e.V. (HTV) an einer Hühner-Lebensrettung beteiligt. 18 aussortierte Legehennen nahm der HTV im vereinseigenen Tierheim auf. Diese suchen nun ein respektvolles Zuhause auf Lebenszeit. Die Tiere mussten bisher in einem sog. Bodenhaltungsbetrieb ihr Dasein fristen und der frühe Tod stand ihnen bevor – nun dürfen sie wohlverdient in ein sorgenfreies Leben starten.

Einer unserer treuen Kooperationspartner ist Rettet das Huhn e.V. (RdH). Dieser Verein kümmert sich um die Rettung von Hennen, die in Legebetrieben ausgebeutet wurden und aufgrund ihrer Mauser und der damit verbundenen Legepause mit etwa einem Jahr für die Betriebe nicht mehr rentabel sind. Für diese Tiere ist der Tod vorgesehen – je nach Rasse und Zustand passiert dies bereits nach etwa einem Zehntel ihrer natürlichen Lebenserwartung.

Das Besondere bei dieser Rettung war, dass es sich um eine recht spontane Aktion handelte: RdH hatte seinen Wagen voll mit 80 weiteren geretteten Hühnern, als sie bei uns anfragten. Unsere Tierheimleiterin Susanne David konnte glücklicherweise die Aufnahme von 18 Tieren zusagen: „Wir sind sehr froh, dass wir den Platz und die Kapazitäten haben, die Hühner bei uns aufzunehmen. Es ist toll, nach längerer Zeit wieder Hühner in unsere Obhut nehmen und damit die Tierschutzkolleg*innen von Rettet das Huhn unterstützen zu können. Lange hatten wir alle zur Verfügung stehenden Flächen mit unseren kräftigen Hähnen besetzt. Nachdem viele von ihnen in ihr eigenes Zuhause ziehen konnten, können jetzt auch wieder geschundene Legehennen bei uns einen ersten rettenden Hafen finden.“ Die 18 Hennen wurden von unseren Pfleger*innen geimpft und genießen nun das Scharren und Picken im Freigehege bei uns im Tierheim.

Seit Jahren arbeiten wir vertrauensvoll mit "Rettet das Huhn e. V." zusammen und unterstützen bei den Hennenrettungen.Seit Jahren arbeiten wir vertrauensvoll mit "Rettet das Huhn e. V." zusammen und unterstützen bei den Hennenrettungen.Dieses Mal konnten wir glücklicherweise gleich 18 Geschöpfe in unsere Obhut nehmen.Dieses Mal konnten wir glücklicherweise gleich 18 Geschöpfe in unsere Obhut nehmen.Wir päppeln die Hennen liebevoll auf und suchen für sie ein artgemäßes Zuhause auf Lebenszeit.Wir päppeln die Hennen liebevoll auf und suchen für sie ein artgemäßes Zuhause auf Lebenszeit.

Wenn Sie Mitglieder der Truppe aufnehmen wollen und ihnen ein dem Hühnernaturell entsprechendes lebenslanges Zuhause bieten können, melden Sie sich gerne telefonisch während der Öffnungszeiten bei unserer Tierschutzberatung unter der 040 211106-12. Bitte beachten Sie auch unsere aktuellen Vermittlungshinweise.

Seit 2007 hat „Rettet das Huhn“ deutschlandweit mehr 77.000 Legehennen vermittelt. Der HTV unterstützt diese lebensrettende Arbeit sehr gerne und freut sich, auch diesen Tieren dabei zu helfen, der Ausbeutung zu einem großen Teil zu entgehen. Mit unserem Arche-Noah Tier des Jahres 2015 Henne Henriette widmeten wir diesen geschundenen Opfern der Massentierhaltung besondere Aufmerksamkeit. Wenn Sie den HTV als sicheren Hafen für alle Tiere unterstützen wollen, können Sie dies gerne durch den Erwerb Ihrer Henne Henriette tun.