NOA 4 filmt Hochbetrieb auf unserer Wildtierstation

Viele Eichhörnchen-Kinder erden zu uns ins Tierheim gebracht.Viele Eichhörnchen-Kinder erden zu uns ins Tierheim gebracht.Auf unserer Wildtierstation geht es zurzeit wieder hoch her, was den regionalen Fernsehsender NOA 4 auf den Plan rief: Das TV-Team konnte die Untersuchung eines Eichhörnchens und die Versorgung verschiedener Wildtierkinder filmen. Das sind nur einige unserer 7.000 Wildtiere, die wir pro Jahr aufnehmen – Tendenz steigend. Und nicht alle brauchen Hilfe! Darum bitten wir nochmals eindringlich darum, hilfebedürftig wirkende Jungtiere nicht voreilig einzusammeln und bei uns im Tierheim abzugeben. Bitte warten Sie ab, ob sich die Eltern der Jungtiere doch noch zeigen! Wann genau ein Tierkind menschliche Hilfe braucht und wie wir die Tiere bei uns versorgen, berichten die Leiterin der Tieraufnahmestation Katrin Hallmeyer, HTV-Tierarzt Danilo Saß und HTV-Pressesprecher Sven Fraaß.

Weiterlesen

Unsere Degus benötigen Laufräder!

Degus sind kleine, aktive Nagetiere, die aus Chile stammen und seit einigen Jahren hierzulande als Haustiere immer beliebter werden. Sie müssen mit mindestens einem Artgenossen zusammenleben und brauchen regelmäßigen Auslauf in der Wohnung! Aber nicht alle Menschen machen sich vor der Anschaffung Gedanken über die artgerechte Haltung – darum landen immer mehr Degus bei uns im Tierheim. 

Weiterlesen

Helfen Sie dem HTV über Ihr Leben hinaus!

Unser Philly* wartet auf ein neues Zuhause.Unser Philly* wartet auf ein neues Zuhause.Ohne die Erbschaften und Nachlässe von Tierfreundinnen und -freunden könnte der Hamburger Tierschutzverein mit seinem Tierheim Süderstraße nicht bestehen. Sie machen einen wesentlichen Teil der Finanzierung unserer Tierschutzarbeit aus. Wie Sie Ihr zu Lebzeiten begonnenes Engagement für die Tiere weiterführen können, erfahren Sie in unserer Broschüre "Tierschutz über Ihr Leben hinaus".

Weiterlesen

Wir trauern um Charles und Lennox

Zwei schwarze Tage brachte die vergangene Woche mit sich: Zuerst verloren wir Charles am Anfang der Woche – und leider mussten wir am Donnerstag auch unseren Lennox gehen lassen. Beide Hunde hatten Krebs, daher mussten wir sie erlösen.

Weiterlesen

Wichtige Corona-Hinweise: Maskenpflicht und 3-G gelten weiterhin

Update Mai 2022: Wir nutzen unser Hausrecht und verpflichten Externe weiterhin zum Tragen einer medizinischen Maske auf unserem Tierheimgelände, zudem halten wir bis auf Weiteres an der 3-G-Regel fest.

Aufgrund der pandemischen Entwicklung des Coronavirus SARS-COV-2 müssen wir resolute Maßnahmen treffen, um unsere Beschäftigten bestmöglich vor einer Infektion zu schützen – auch, damit wir die Versorgung unserer Tiere stets gewährleisten können. Beachten Sie bitte im Interesse aller die 3-G-Regelung und unsere weiteren Anweisungen.

Weiterlesen

Wir brauchen dringend ein neues Ultraschallgerät!

Kater Olli (116_A_22) bei der Untersuchung mit unserem alten Ultraschallgerät.Kater Olli (116_A_22) bei der Untersuchung mit unserem alten Ultraschallgerät.In unserer tierheimeigenen Praxis laufen bei unseren Tieren jeden Tag die verschiedensten Untersuchungen: derer, die schon länger bei uns sind und natürlich auch derer, die als Fundtiere oder Sicherstellungen in unsere Obhut kommen und teilweise in einem alarmierenden Gesundheitszustand sind. Damit unsere Praxis auch weiterhin auf dem neuesten Stand ist, benötigen wir ein modernes Ultraschallgerät.

Weiterlesen

NDR-Nordreportage zeigt unseren spannenden Tierheimalltag

HTV-Rettungsfahrerin Tamina Klose (vorne) führte die geflüchtete Familie und ihre Katzen aus der Ukraine wieder zusammen.HTV-Rettungsfahrerin Tamina Klose (vorne) führte die geflüchtete Familie und ihre Katzen aus der Ukraine wieder zusammen.Der NDR war bei uns im Tierheim und mit uns unterwegs: Für eine Folge der Nordreportage war das Filmteam von einer Familienzusammenführung ukrainischer Katzen bis zum Welpenhandel-Einsatz hautnah dabei. Der Film liefert 30 Minuten spannende Einblicke in unseren Arbeitsalltag – der oft alles andere als alltäglich ist.

Weiterlesen

Bitte helfen Sie Hamburgs Katzen!

Uns fehlen Platz und Mittel für die vielen Katzen.Uns fehlen Platz und Mittel für die vielen Katzen.Die Maikätzchen kommen zur Welt! Was wunderschön klingt, bedeutet für Hamburgs Straßenkatzen unendlich viel Leid, da die Kleinen häufig verwaist und sehr krank sind. Werden sie noch rechtzeitig gefunden, bringt unser Katzenrettungsteam die Kleinen zu uns ins Tierheim – sowie auch Hauskatzenmütter samt ungewolltem Nachwuchs, die  einfach ausgesetzt wurden. Das stellt uns vor große Probleme, da uns mit der Sperrung des Alten Katzenhauses Platz für 150 Katzen fehlt. Wir sind darum auf Unterstützung angewiesen und bitten um Ihre Hilfe!

Weiterlesen

Die ich&du zum Jubiläumsjahr ist da!

Der Hamburger Tierschutzverein von 1841 e.V. (HTV) ist 180 Jahre alt - das feiern wir ganz coronakonform mit einer Jubiläumsausgabe der ich&du! Mitglieder bekommen das Heft in diesen Tagen in den Briefkasten oder auf Wunsch ins digitale Postfach geliefert. Und natürlich können auch Sie das Heft hier lesen. So bunt und umfangreich wie der Titel, mit vielen tollen Fotos unserer Schützlinge, ist auch der Inhalt des Jubiläumsheftes. Viel Spaß beim Stöbern und Lesen!

Weiterlesen

Gooding: So unterstützen Sie uns beim Einlösen Ihrer Ostergutscheine!

Neben Karotten findet Maila auch Gooding super.Neben Karotten findet Maila auch Gooding super.Sie haben Ostern Online-Gutscheine im Nest gehabt und wollen diese jetzt einlösen? Dann können Sie uns mit nur einem Klick bequem beim Online-Shopping unterstützen -  und das ohne Mehrkosten oder Registrierung für Sie! Das geht ganz einfach: über Gooding!

Das kostenfreie Einkaufsportal Gooding bietet eine Auswahl aus fast 2.000 Shops von bekannten Marken. Das Besondere: Durch Ihre Einkäufe erhält der Hamburger Tierschutzverein als ausgewählter Empfänger Spenden. Von den Einnahmen der Händler kommen nämlich durchschnittlich fünf Prozent dem Verein Ihrer Wahl zugute. Zum Vergleich: Bei Amazon Smile sind es durchschnittlich nur 0,5 Prozent.

Weiterlesen