Eine große Teich-Anlage für unsere Schildkröten

Eine Rotwangen-Schildkröte genießt ihr neues Zuhause in vollen Zügen.Eine Rotwangen-Schildkröte genießt ihr neues Zuhause in vollen Zügen.Unsere Land- und Wasserschildkröten bekommen eine weitere großzügige Anlage, die ihnen genügend Platz und Versteckmöglichkeiten bietet. Wie sie aussieht und was unsere Schützlinge davon halten, erfahren Sie hier.

Im Vorgarten unserer Verwaltung ist ein ökologischer Teich entstanden. Das liebevoll bepflanzte Gelände bietet reichlich Platz für unsere Wasser- und unsere Landschildkröten. Letztere sind durch eine Natursteinmauer von dem Teich getrennt untergebracht. Das Gelände wurde zudem hoch eingezäunt, um die Sicherheit der Tiere zu gewährleisten.

Bestmögliche Unterbringung trotz steigender Tierzahl

Eine Steinmauer grenzt das Areal der Landschildkröten vom Teich ab.Eine Steinmauer grenzt das Areal der Landschildkröten vom Teich ab.Unter den bis zu 10.000 Schützlingen, die wir jährlich bei uns aufnehmen, sind auch rund 160 Wasser- und Landschildkröten. Vor fünf Jahren waren es in etwa halb so viele. Ein Grund für die steigende Tierzahl ist der Trend zu exotischen Tieren in der Heimtierhaltung, der inzwischen durch eine „massenhafte Produktion“ überbedient wird. Schildkröten können für wenig Geld in Zoohandlungen und übers Internet erworben werden – und werden leider oft auch ebenso schnell wieder ausgesetzt oder bei uns abgegeben. Hinzu kommt, dass die Haltung der Tiere mit mehr Aufwand verbunden ist, als vielen Käuferinnen und Käufern vorab bewusst ist.

Schildkröten, die in unsere Obhut gelangen, bleiben aus unserer Erfahrung häufig sehr lange bei uns im Tierheim, mitunter auch ihr Leben lang. Denn leider lässt sich nicht so leicht ein artgemäßes Zuhause finden. Da die Tiere sehr alt werden – Wasserschildkröten können bis zu 40 Jahre alt werden, Landschildkröten sogar bis zu 100 Jahre – wollen wir sie natürlich auch langfristig artgemäß unterbringen. Dafür haben wir in einen weiteren Schildkrötenteich investiert. Bei der Finanzierung, die sich insgesamt auf rund 30.000 Euro belief, unterstützte uns großzügig die Thill Stiftung mit 20.000 Euro.

Noch mehr Platz, Ruhe- und Versteckmöglichkeiten

Der großzügige Teich bietet den verschiedenen Wasserschildkrötenarten ausreichend Schwimm- und Versteckmöglichkeiten.Der großzügige Teich bietet den verschiedenen Wasserschildkrötenarten ausreichend Schwimm- und Versteckmöglichkeiten.Der Teich umfasst ca. 40.000 Liter und ist neben unserem Wasserbecken im Feuchtraum und unserem Schildkrötenteich im Herzen des Tierheims nun der dritte Lebensraum für unsere Wasserschildkröten. Unsere Landschildkröten freuen sich ebenfalls über den zusätzlichen Lebensraum. Bisher sind sie bereits in zwei Außenbereichen um einen unserer Teiche sowie vor unserem Kleintierhaus untergebracht. Zudem bewohnen sie Bereiche im Kleintier- und Reptilienhaus sowie im Hundehaus, wo sich auch eine Aufnahme- und Beobachtungstation für Exoten befindet.

Der neue Schildkrötenteich wurde mit Ton und Lehm abgedichtet und verfügt über eine Tiefe von bis zu zwei Metern. Eine Bepflanzung bietet den gepanzerten Freunden zudem ausreichend Versteck- und Ruhemöglichkeiten. Mario Remers, unser Leiter Handwerk und Haustechnik, erläutert: „Wir haben die großzügige Anlage genau auf die Bedürfnisse der Wasser- und Landschildkröten zugeschnitten. Sie ist ökologisch so angelegt, dass unsere Wasserschildkröten dort auch überwintern können.“
Unsere Tierheimleiterin Susanne David freut sich über das tolle Ergebnis: „Unser Anspruch ist es, alle uns anvertrauten Tiere bestmöglich unterzubringen und zu versorgen. Viele der Wasserschildkröten werden ihr Leben in unserer Obhut verbringen, daher sind wir sehr froh, ihnen echte Lebensräume anbieten zu können.“

Hier geht's zur Bildergalerie.

Helfen Sie uns helfen

Neu- und Umbauten wie der neue Schildkrötenteich, aber auch unser Chinchilla-Gehege oder unsere komfortablen Katzenboxen werden erst durch Spenden möglich. Mit Ihrer Hilfe können wir den vorhandenen Platz bei uns im Tierheim noch besser zum Wohle unserer Schützlinge nutzen.

Jetzt mit einer Online-Spende helfen!

Eine Spende ist auch direkt auf das nachfolgende Konto möglich:
GLS Gemeinschaftsbank e.G.
IBAN: DE15 4306 0967 2075 7633 00
BIC: GENODEM1GLS
Herzlichen Dank!

Neue Lebensräume für wilde Katzen

Die wildgeborenen Katzen Ralfi, Rica und Rico wurden bei uns Freunde und zogen dank Gertrud Kille in ein artgemäßes Zuhause.Die wildgeborenen Katzen Ralfi, Rica und Rico wurden bei uns Freunde und zogen dank Gertrud Kille in ein artgemäßes Zuhause.Allein in Hamburg leben um die 10.000 wohnungslose Katzen, die auf Futter, medizinische Versorgung und sichere Schlafplätze angewiesen sind. Unser HTV-Mitglied Gertrud Kille macht es sich seit Jahren zur Aufgabe, diesen verlorenen Geschöpfen zu einem geeigneten Lebensraum zu verhelfen.

Weiterlesen

Sommer der Aussetzungen – Bittere Ferien-Bilanz

Die kleine Pina wurde ganz allein in Wilhelmsburg aufgefunden.Die kleine Pina wurde ganz allein in Wilhelmsburg aufgefunden.Pressemitteilung

Die Sommerferien in Hamburg sind zu Ende – und der Hamburger Tierschutzverein (HTV) zieht eine bittere Bilanz für die vergangenen Wochen. Zwischen dem Ferienbeginn am 27. Juni 2019 und Ferienende am 7. August 2019 mussten insgesamt 190 mutmaßlich ausgesetzte Tiere im Tierheim Süderstraße aufgenommen werden. Hinzu kommen 111 abgegebene Tiere.

Weiterlesen

Bronko sucht Paten und ein Zuhause

Bronko ist ein aufmerksamer Bursche - ihm entgeht nichts.Bronko ist ein aufmerksamer Bursche - ihm entgeht nichts.Unser treuer Bronko sehnt sich nach Bezugspersonen und einem fürsorglichen Zuhause. Helfen Sie dem lieben Senior jetzt schon mit Ihrer Patenschaft und unterstützen Sie so seine bestmögliche Versorgung bei uns im Tierheim.

Weiterlesen

Jetzt mit Video: Hundefamilie sucht liebevolle Menschen

Matti, Mecky, Mali und Mogli wünschen sich ein geborgenes Zuhause.Matti, Mecky, Mali und Mogli wünschen sich ein geborgenes Zuhause.Wir nahmen Hundemama Nelly in unsere Obhut, nachdem sie misshandelt und deshalb behördlich sichergestellt wurde. Bei uns brachte sie ihre Welpen zur Welt und zog die Kleinen liebevoll auf. Nun suchen Nelly und ihre munteren Kinder fürsorgliche Menschen.

Weiterlesen

Nach der Augen-OP: So geht es Cappuccino!

Cappuccino kann beide Augen bereits schließen.Cappuccino kann beide Augen bereits schließen.Kater Cappuccino hat von Geburt an keine Augenlider und daher ständig Schmerzen. Mit Ihrer Unterstützung haben wir die für ihn notwendige Augen-Operation schnell finanzieren können. Wie es ihm jetzt geht, berichten wir gerne.

Weiterlesen

Unterstützen Sie den HTV über Ihr Leben hinaus!

Die Broschüre erhalten Sie bei uns im Tierheim.Die Broschüre erhalten Sie bei uns im Tierheim.Ohne die Erbschaften und Nachlässe von Tierfreundinnen und -freunden könnte der Hamburger Tierschutzverein mit seinem Tierheim Süderstraße nicht bestehen. Sie machen einen wesentlichen Teil der Finanzierung unserer Tierschutzarbeit aus. Wie Sie Ihr zu Lebzeiten begonnenes Engagement für die Tiere weiterführen können, erfahren Sie in unserer Broschüre "Tierschutz über Ihr Leben hinaus".

Weiterlesen

Ihr Online-Einkauf für unseren Tierschutz!

Gut versorgt: Ihre Spenden kommen Schützlingen wie Matchi und Diamant zugute.Gut versorgt: Ihre Spenden kommen Schützlingen wie Matchi und Diamant zugute. Matchi und Diamant wurden von ihren Haltern abgegeben, weil diese umzogen. Wir kümmern uns um alle Tiere - auch die nicht mehr gewollten. Für die zwei und einen weiteren Rattenkumpel* suchen wir nun ein verantwortungsvolles Zuhause. Nur Spenden ermöglichen uns, Schützlinge wie Matchi und Diamt, aber auch ausgesetzte, kranke und verletzte Tiere bestmöglich zu versorgen. Unterstützen Sie unsere wichtige Arbeit mit Ihrem Online-Einkauf!

Weiterlesen

Schnuppern Sie in die neue ich&du hinein!

Unser Lucas* präsentiert Ihnen die neue Ausgabe unseres Tierschutzmagazins!Unser Lucas* präsentiert Ihnen die neue Ausgabe unseres Tierschutzmagazins!Die neue Ausgabe unseres Tierschutz-Magazins ich&du liegt ab sofort kostenfrei in unserem Tierheim aus. Von glücklichen Schafen, geretteten Hundewelpen und geräumigen Katzen-Quartieren – hier erfahren Sie, welche spannenden Themen Sie im Heft erwarten.

Weiterlesen