Handaufzucht: Das “zahme” Leid der Vögel

Lotte wurde zahm gemacht, um Menschen zu gefallen. Darunter leidet sie sehr.Lotte wurde zahm gemacht, um Menschen zu gefallen. Darunter leidet sie sehr.Gerade in Kleinanzeigen werden immer wieder „super zahme“ Papageien und andere Vögel angeboten, die aus isolierten Handaufzuchten stammen. Die Tiere leiden unter ihrer Fehlprägung auf den Menschen und werden schnell zum Wanderpokal, der in unsere Obhut kommt. Unsere Tierpflegerin Kerstin Schulz schreibt im Folgenden, warum Sie keinesfalls Vögel aus solchen Zuchten kaufen sollten.

Weiterlesen

Kein Osterglück für Langohren

Das Leben in der Mast. Foto: Peta DeutschlandDas Leben in der Mast. Foto: Peta DeutschlandPressemitteilung des Deutschen Tierschutzbundes

Die Erzählung vom Osterhasen, der Kindern die Nester füllt und für Hoffnung, Neubeginn und Leben steht, hat mit der Realität nichts gemein: Millionen Mastkaninchen leiden und sterben in nicht artgerechter Bodenhaltung jedes Jahr für traditionelle Osteressen. Gleichzeitig ist der Bestand frei lebender Feldhasen und Wildkaninchen in den letzten Jahrzehnten stark zurückgegangen. Der Deutsche Tierschutzbund ruft zu Ostern zum Umdenken auf.

Weiterlesen

Zu Ostern tierlieb schlemmen

Für unser schönes Osterfest muss kein Tier leiden!Für unser schönes Osterfest muss kein Tier leiden!Schokohase, Hefezopf und bunte Eier: Ostern steht vor der Tür, da dürfen typische Spezialitäten natürlich nicht fehlen. Anstelle der klassischen Varianten greifen immer mehr Menschen zu Alternativen ohne tierische Zutaten. Denn für ein bunt gefülltes Osternest oder einen fröhlichen Brunch müssen keine Tiere leiden. Wir verraten Ihnen, wie das geht.

Weiterlesen

Protest gegen das neue UKE-Todeslabor geht weiter

Nein zu dem 32-Millionen-Euro-Projekt, um noch mehr Tiere zu quälen!Nein zu dem 32-Millionen-Euro-Projekt, um noch mehr Tiere zu quälen!Gemeinsam mit weiteren Tierschutzorganisationen und -Aktiven haben wir erneut vor dem Universitätsklinik Hamburg-Eppendorf (UKE) eine Mahnwache abgehalten. Unser Protest richtet sich gegen das geplante neue Tierversuchslabor. Vor Ort erhielten wir dabei viel Unterstützung.

Weiterlesen

Hamburgs Hasenkinder in Not?

Viele Hasenkinder werden irrtümlich ihrer Mutter entrissen.Viele Hasenkinder werden irrtümlich ihrer Mutter entrissen.Pressemitteilung

Die Frühlingsgefühle erwachen und die Hasen in Hamburg bekommen Nachwuchs. So hat der Hamburger Tierschutzverein von 1841 e. V. (HTV) bereits einige Hasenkinder aufgenommen. In der Regel sind die beobachteten Jungen aber gar keine Waisen, sie werden also versehentlich entführt. Der HTV appelliert an alle besorgten Menschen: Bitte nehmen Sie Junghasen nicht voreilig mit!

Weiterlesen

HTV zu Vorfällen auf dem Lebenshof Mühlenbach

Laut Veterinäramt leben 60 Schafe auf dem Lebenshof am Mühlenbach - zu viele.Laut Veterinäramt leben 60 Schafe auf dem Lebenshof am Mühlenbach - zu viele.Der Hamburger Tierschutzverein von 1841 e.V. (HTV) äußert sich zu den jüngsten Berichten um den Lebenshof am Mühlenbach und dessen Betreiber Günter Garbers. Dem HTV liegen neue Erkenntnisse zu den Kadaver-Funden auf dem Lebenshof vor.

Weiterlesen

Gesunde Ernährung: Wie leben Sie?

Mit unserer Ernährung können wir nicht nur unsere Gesundheit beeinflussen, sondern auch die anderer fühlender Mitgeschöpfe.Mit unserer Ernährung können wir nicht nur unsere Gesundheit beeinflussen, sondern auch die anderer fühlender Mitgeschöpfe.Der Tag der gesunden Ernährung erinnert uns jedes Jahr daran, unserem Körper und Geist etwas Gutes zu tun. Unsere Ernährung hat aber auch einen Einfluss auf andere Lebewesen - wenn diese für uns leiden und sterben müssen. Glücklicherweise gibt es bereits für fast alle tierischen Produkte leckere Alternativen - schon probiert?

Weiterlesen

Das Leid der Schweine: Arme Sau!

Leben auf Beton und in den eigenen Exkrementen. Foto: ARIWALeben auf Beton und in den eigenen Exkrementen. Foto: ARIWASchwein gehabt, kein Schwein zu sein. Denn den meisten dieser Tiere geht es in Deutschland nicht gerade rosig. Zum Tag des Schweins brechen wir für die intelligenten und empfindsamen Geschöpfe eine Lanze und appellieren an Ihr Mitgefühl.

Weiterlesen

ZDF: Tiefe Einblicke in das schmutzige Welpengeschäft

Gehandelte Welpen verlieren alles: ihre Mutter, ihre Geschwister und nicht selten ihr Leben.Gehandelte Welpen verlieren alles: ihre Mutter, ihre Geschwister und nicht selten ihr Leben.Das internationale Ausmaß des Welpenhandels ist schier endlos. In Osteuropa werden Hundekinder im Akkord für den deutschen Markt produziert und auf Online-Plattformen wie eBay Kleinanzeigen in kürzester Zeit verkauft. Unsere Tierschutzberaterin Sina Hanke erläutert in einem Beitrag des ZDF-Formats Frontal 21, wie die Händler vorgehen und wie sich der skrupellose Handel nicht nur auf unser Tierheim auswirkt. Im Beitrag kommen zudem das Tierheim Passau, die Bundespolizei, ein ehemaliger Welpenhändler, Aktivistinnen von Vier Pfoten, eine Tierärztin und eine Käuferin zu Wort.

Weiterlesen

HTV startet Mahnwachen gegen UKE-Todeslabor

Wir vergessen die Tiere nicht. Helfen Sie uns, ihnen eine Stimme zu geben und kommen Sie zur Mahnwache.Wir vergessen die Tiere nicht. Helfen Sie uns, ihnen eine Stimme zu geben und kommen Sie zur Mahnwache.Am Universitätsklinik Hamburg-Eppendorf (UKE) entsteht ein neues Tierversuchslabor, das Hamburg voraussichtlich 32 Millionen Euro kosten wird. Vergangene Großbauprojekte haben gezeigt: während der Bauphase könnte die Summe noch erheblich ansteigen. Wir fordern: Schluss mit Tierversuchen in Hamburg, denn es gibt bereits valide Alternativen! Unsere Stadt braucht kein weiteres Todeslabor - dafür treten wir mit unserer monatlichen Mahnwache vor dem UKE ein. Die Demo-Reihe ist jüngst und erfolgreich gestartet.

Weiterlesen