Helfen Sie unseren Insekten und damit unserem Ökosystem

Unsere Insektenhotels schaffen Lebensräume für viele Arten.Unsere Insektenhotels schaffen Lebensräume für viele Arten.Das Insektensterben ist in aller Munde. Und das zu recht! Schließlich werden die persönlichen Beobachtungen durch wissenschaftliche Erkenntnisse bestätigt. Was Sie dagegen tun können und welchen Beitrag wir zum Erhalt der Insektenbestände leisten, lesen Sie hier.

Weiterlesen

Fast verhungerter Kater ausgesetzt – wir bitten dringend um Hinweise

Macho wurde vor gut vier Wochen vor unserem Tierheim ausgesetzt.Macho wurde vor gut vier Wochen vor unserem Tierheim ausgesetzt.Pressemitteilung

Der Hamburger Tierschutzverein (HTV) bittet die Hamburgerinnen und Hamburger um Mithilfe bei der Aufklärung einer schweren Tierquälerei: Der etwa neunjährige, kastrierte Kater Macho wurde stark abgemagert, ausgetrocknet und in einem sehr schlechten Pflegezustand vor unserem Tierheim ausgesetzt. Er wog nur 2,8 Kilogramm – normalerweise wiegen Katzen seiner Größe 4 bis 5 Kilogramm. Leider konnten wir Macho trotz intensiver medizinischer Maßnahmen nicht retten. Der HTV hat Anzeige gegen Unbekannt erstattet. Für Hinweise, die zur Ermittlung des Halters oder der Halterin führen, hat der Tierschutzverein eine Belohnung von 500 Euro ausgesetzt.

Weiterlesen

Fuchsjagd: Offener Brief an den Deutschen Jagdverband

Der Hamburger Tierschutzverein von 1841 e.V. hat sich gemeinsam mit der Deutschen Juristischen Gesellschaft für Tierschutzrecht (DJGT), dem Aktionsbündnis Fuchs und weiteren Tierschutzorganisationen in einem offenen Brief zur Fuchsjagd an den Deutschen Jagdverband (DJV) gerichtet.

Weiterlesen

KinderSonntag: Das Leben und Leiden der "Nutztiere"

Die Kinder erfuhren wie Tiere früher und heute leben.Die Kinder erfuhren wie Tiere früher und heute leben.Beim KinderSonntag im April drehte sich alles um die zwar bekannten, aber häufig außer Acht gelassenen sogenannten Nutztiere, zu denen Kühe, Schweine, Hühner, Ziegen und weitere Geschöpfe gehören. Viele interessierte Kinder kamen in den HTV, um diese Tiere näher kennenzulernen.

Weiterlesen

Tipps: So bleibt der Garten tierfreundlich

Für Igel & Co. sind Mähroboter eine große Gefahr.Für Igel & Co. sind Mähroboter eine große Gefahr.Der Frühling ist da und für viele Menschen beginnt nun die Zeit der Gartenarbeiten. Doch aufgepasst: Aus Unachtsamkeit können dabei Lebens- und Rückzugsräume von einheimischen Tieren zerstört werden. Gerade in Zeiten, in denen die Lebensbedingungen für Wildtiere durch die Ausbreitung von Industrie, Landwirtschaft und Verkehr immer schlechter werden, kann jeder Mensch mit Garten ganz einfach dazu beitragen, Lebensraum zu erhalten.

Weiterlesen

Vegane Rezepte zum Nachbacken!

Spiegelei-KuchenSpiegelei-KuchenAuf unserem Frühlingsfest am 5. Mai gibt es wieder viele leckere Kuchen. Tolle vegane Rezepte hat das ehrenamtliche SpatzenCafé auf dem Gelände des Tierheims Süderstraße für Sie zum Nachbacken zusammengestellt.

Weiterlesen

Die Pause der Jugend- und Aktionsgruppe ist beendet!

Wir treffen uns am 01. Mai 2019 um 11:00 Uhr im Jugendhaus im Tierheim und bereiten uns auf die Demo „Hamburg für die Schließung aller Schlachthäuser" am 18.05.2019 um 13:30 Uhr - 19:00 Uhr, Start S-Bahn-Station Sternschanze vor. Wir wollen über das Thema und den Ablauf der Demo sprechen und Demo-Materialien, wie Banner und Plakate, erstellen.

Wir freuen uns über zahlreiches Erscheinen, auch wenn ihr es zur Demo selbst nicht schaffen solltet.

Sorge um den Osterhasen - Jagdverbot gefordert

Die Jagdstrecken weisen im Jagdjahr 2017/18 rund 185.000 Hasen und über 426.000 Füchse aus.Die Jagdstrecken weisen im Jagdjahr 2017/18 rund 185.000 Hasen und über 426.000 Füchse aus.Bundesweit gilt der Feldhase als bedrohte Art. Doch während Jäger oftmals Füchsen und anderen Beutegreifern die Schuld dafür geben, umfasste ihre eigene Jagdstrecke im Jagdjahr 2017/18 sage und schreibe 184.690 Feldhasen. Über 60 Organisationen aus dem Natur- und Tierschutzbereich fordern gemeinsam als „Aktionsbündnis Fuchs“ ein Verbot der Jagd auf den Feldhasen und die ganzjährige jagdliche Schonung des Fuchses, dessen Bejagung bedrohten Arten eher schadet als nützt.

Weiterlesen

So leiden Hennen für bunte Supermarkt-Eier

Statt echter Eier sollten tierfreundliche, vegane Schokoladen-Eier im Osternest liegen.Statt echter Eier sollten tierfreundliche, vegane Schokoladen-Eier im Osternest liegen.Zur Osterzeit findet man wieder buntgefärbte Eier im Supermarkt. Diese stammen leider in aller Regel aus tierquälerischer Käfighaltung. Wenn es schon echte Eier sein müssen, empfiehlt der HTV Bio-Eier – vegane Schokoladeneier wären noch tierfreundlicher.

Weiterlesen