So geht es unseren Rumi-Welpen

Baghira fühlt sich rundum wohl.Baghira fühlt sich rundum wohl.Vor eineinhalb Wochen haben wir unsere sechs Rumis Bibi, Biene, Baghira, Bella, Buddy und Bianca aufgenommen. Lesen Sie hier, wie gut sich die Neuankömmlinge aus dem weltweit größten Tierheim "Smeura" bei uns eingelebt haben.

Weiterlesen

Hamburger Welpenhandel fordert neue Opfer - Pressemitteilung

Sieben Malteser-Welpen befinden sich jetzt in unserer sicheren Obhut.Sieben Malteser-Welpen befinden sich jetzt in unserer sicheren Obhut.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass die Welpen derzeit noch nicht frei für die Vermittlung sind - sie müssen sich erst einmal richtig erholen und die Jüngsten werden noch gepäppelt. "Reservierungen" nehmen wir für unsere Tiere nicht entgegen.

Die Festnahme eines skrupellosen Hamburger Welpenhändlers, der für unzählige tote Hundekinder und jene, die wir retten konnten, verantwortlich ist, hätte uns aufatmen lassen können. Doch der Handel geht ungebremst weiter!

Weiterlesen

Rumi-Welpen sind gut angekommen

Dank ihrer Rettung kann Bella nun in eine sichere Zukunft blicken.Dank ihrer Rettung kann Bella nun in eine sichere Zukunft blicken.Wir sind überglücklich, unsere sechs rumänischen Jungspunde willkommen zu heißen, die aus dem weltweit größten Tierheim "Smeura" stammen und mithilfe unseres neuen Kooperationspartners Tierhilfe Hoffnung e.V. vor dem traurigen und sehr wahrscheinlichen Schicksal in einer Tötungsstation für Straßenhunde bewahrt werden konnten.

Weiterlesen

Zum Jahreswechsel beseitigt: Wer ist schuld an Lilos Tod?

Trotz größter Kraftanstrengungen konnte Katzen-Omi Lilo leider nicht gerettet werden.Trotz größter Kraftanstrengungen konnte Katzen-Omi Lilo leider nicht gerettet werden.Pressemitteilung

Der Hamburger Tierschutzverein von 1841 e. V. (HTV) hat kürzlich über eine ca. 15 Jahre alte weibliche Katze in Hamburg-Horn berichtet. Lilo, wie sie getauft wurde, war bei der Aufnahme im Tierheim Süderstraße drastisch dehydriert und abgemagert, ihr Fell mit handtellergroßen Filzklumpen übersät. Nach mehr als zwei Wochen liebevoller Pflege schien die Katzen-Omi auf dem Weg der Besserung – sie hat gekämpft bis zum Schluss, doch ihr Körper war zu schwach.

Weiterlesen

Wir freuen uns auf sechs Hundekinder aus Rumänien!

Gerade die ganz Kleinen sind dringend auf Hilfe angewiesen. Foto: Tierhilfe Hoffnung e.V.Gerade die ganz Kleinen sind dringend auf Hilfe angewiesen. Foto: Tierhilfe Hoffnung e.V.Unser Einsatz für Not leidende rumänische Hunde geht weiter: Am Donnerstag (21.01.2021) erwarten wir sechs Welpen aus der Smeura, dem größten Tierheim der Welt. Die Smeura beherbergt derzeit mehr als 700 Welpen und täglich werden es mehr - das Tierheim stößt an seine Kapazitätsgrenzen. Wir sind froh, den Hundekindern ein unbeschwertes Leben in Sicherheit ermöglichen zu können – bitte unterstützen Sie uns dabei!

Weiterlesen

Update: Wurde diese Katzen-Omi zum Sterben ausgesetzt?

Die sehr abgemagerte Lilo wurde im HTV sediert und von ihren Filz-Klumpen aus Dreck und Kot befreit.Die sehr abgemagerte Lilo wurde im HTV sediert und von ihren Filz-Klumpen aus Dreck und Kot befreit.Pressemitteilung vom 14. Januar 2021

Update: Leider musste Lilo am 18. Januar 2021 aufgrund eines plötzlichen Multiorganversagens von ihrem Leiden erlöst werden. Wir sind sehr traurig, denn wir hätten ihr einen schönen Lebensabend gewünscht.

Der Hamburger Tierschutzverein von 1841 e. V. (HTV) bittet die Hamburger*innen um Mithilfe! Am 31.12.2020 (Donnerstag) wurde eine ca. 15 Jahre alte weibliche Katze allein in Hamburg-Horn aufgefunden. Ihr Fell war mit Filzklumpen übersät und das Tier massiv abgemagert.

Weiterlesen

Gefährlicher Hühner-Trend: 10 Tiere in Karton ausgesetzt

Hähne und Hennen werden leider oft wie Abfall entsorgt.Hähne und Hennen werden leider oft wie Abfall entsorgt.Während der Corona-Pandemie zeichnet sich nicht nur in Hamburg ein Hühnertrend ab - mit gefährlichen Folgen für die Tiere, deren Anschaffung leider oft unüberlegt passiert. Eine besonders skrupellose Aussetzung von zehn Tieren verdeutlichte jüngst das Ausmaß der Gewissenlosigkeit gegenüber diesen Schützlingen. Wir suchen für unsere Verstoßenen jetzt ein artgemäßes Domizil.

Weiterlesen

Bitte verzichten Sie auf Feuerwerkskörper!

Jovi*: "Seien Sie den Tieren zuliebe achtsam!"Jovi*: "Seien Sie den Tieren zuliebe achtsam!"Pressemitteilung

Böllern zu Silvester? Dazu gibt es in diesem Jahr bundesweit klare Regeln. Nicht nur der Verkauf von Feuerwerkskörpern wurde untersagt - auch das Zünden an belebten Plätzen ist verboten. Der Hamburger Tierschutzverein von 1841 e. V. (HTV) begrüßt diese Corona-bedingt verschärften Regelungen, die 2020/2021 vielen Heim-, Wild- und sogenannten Nutztieren zugutekommen werden, und spricht sich für ein grundsätzliches Verbot von Feuerwerkskörpern aus. Der HTV appelliert: Lieber spenden statt böllern!

Weiterlesen

So geht es unseren Rumis

Agathe freut sich sehr über die Zuneigung.Agathe freut sich sehr über die Zuneigung.Knapp eineinhalb Wochen ist es her, dass wir die ersten Rumis in Zusammenarbeit mit unserem neuen Kooperationspartner Tierhilfe Hoffnung e. V. zu uns ins Tierheim holen konnten - und Ihnen von der Ankunft berichteten. Amor, Ares, Arielle und Agathe haben sich mittlerweile toll eingelebt und suchen nun ihr liebevolles Zuhause. Hier erfahren Sie mehr!

Weiterlesen